23. Mai 2019

1:3 – User-Verdreifachung beim Upgrade

Microsoft Dynamics 365 Business Central

Vor Kurzem fand die Directions North America und damit das Event für Microsoft Dynamics 365 Business Central von Partnern für Partner, statt. Es gab spannende neue Ankündigungen bezüglich der Lizenzierung von Dynamics 365 Business Central, die wir Ihnen in diesem Blogartikel zusammengefasst präsentieren. Sollten Sie ein Upgrade planen, sind diese Informationen sehr wichtig für Sie. Vorab: Aus einem User werden drei. Außerdem werden Sie bald Geräte lizensieren können.

1:3 – ein Dynamics NAV-User wird zu drei Dynamics 365 Business Central-Usern

In einem früheren Blogbeitrag haben wir bereits ausführlich über die Änderungen bezüglich der User-Lizenzierung für Dynamics 365 Business Central berichtet. Grundlegen hat sich mit der Veröffentlichung der neuesten Version das Lizenzmodell von “Concurrent Usern” zu “Named Usern” geändert. Das heißt, dass nun jeder Mitarbeiter einen personalisierten Zugang zum System benötigt.

Full User Lizenz

Damit kein Nachteil für Sie als Kunde entsteht, bestand bis vor Kurzem die Regelung, dass Sie bei einem Upgrade für jeden Full User in Dynamics NAV zwei Essentials- oder Premium-User in Dynamics 365 Business Central On-Premise erhalten. Auf der Directions North America in Las Vegas gab es ein Update zu dieser Regelung. Im Prinzip stimmt Obengenanntes noch immer, nur dass das Verhältnis von alten zu neuen Usern angepasst wurde. Sie erhalten nun für jeden Dynamics NAV Full User drei User für Dynamics 365 Business Central On-Premise. Einzige Bedingung ist, dass die Dynamics NAV Full User vor dem 1. Mai 2019 erworben sein müssen.

Benutzerlizenz

Auch Benutzerlizenzen werden Ihnen nun im Verhältnis 1:3 angerechnet. Sprich, wenn Sie eine Benutzerlizenz in Dynamics NAV hatten, bekommen Sie bei einem Upgrade nun drei Team Members Lizenzen für Dynamics 365 Business Central.

Überblick der Umrechnung der User beim Upgrade

 

Tabelle 1: Dynamics NAV-User, die vor dem 1. Mai 2019 lizenziert wurden

Tabelle 1: Dynamics NAV-User, die vor dem 1. Mai 2019 lizenziert wurden

 

Tabelle 2: Dynamics NAV-User, die nach dem 1. Mai 2019 lizenziert wurden

Tabelle 2: Dynamics NAV-User, die nach dem 1. Mai 2019 lizenziert wurden

 

Weitere Informationen zum Upgrade

Sollten Sie bereits auf Dynamics 365 Business Central On-Premise umgestiegen sein, so hat Microsoft angekündigt, die Lizenzen im Mai 2019 mit den zusätzlichen Usern zu aktualisieren.

Und noch eine generelle Information zum Upgrade: Wenn Sie Dynamics NAV 2009 oder eine ältere Version im Einsatz haben, können Sie nur noch auf Dynamics 365 Business Central upgraden. Alle neueren Versionen, das heißt Dynamics NAV 2013 und neuer, können noch auf Dynamics NAV 2018 upgraden.

Microsoft hat zudem angekündigt ab dem 1. Juli 2019 Dynamics 365 Business Central Device Lizenzen zur Verfügung zu stellen. Das bedeutet, dass Sie eine Lizenz für ein definiertes Gerät erwerben. So erhalten Sie eine Alternative zu den “Named Usern”, welche personenbezogene Zugänge für einzelne Mitarbeiter darstellen. Dies ist besonders praktisch, wenn viele Mitarbeiter an einem Gerät arbeiten, wie es beispielsweise im Lager der Fall ist.

Wir werden Sie darüber informieren, sobald es seitens Microsofts nähere Informationen zu diesen Gerätelizenzen gibt.

Haben Sie noch Fragen zu einem Upgrade auf Dynamics 365 Business Central? Wir helfen Ihnen gerne.