ERP-Lösung für den Mittelstand.

Wir bieten Ihnen die

Welche Unternehmenslösungen können wir Ihnen bieten?

Wir besitzen seit 2008 die Microsoft-Gold-Partner-Lizenz. Demgemäß ist unser Kerngeschäft die ERP-Lösung Microsoft Dynamics 365 Business Central (ehemals Microsoft Dynamics NAV/Navision). Die Unternehmenslösung ist für KMU (kleine und mittlere Unternehmen) maßgeschneidert und zeichnet sich dadurch aus, dass sie mit Ihnen wächst. Zudem sind die Daten auf allen Endgeräten abrufbar und vielfältige Analysen und Reports abrufbar. Außerdem können Sie verschiedenste Add-Ons bzw. Apps wählen, mit denen Sie die Lösung auf Ihr Unternehmen zuschneiden.

Die Basis:

Ein System für alles von Microsoft.

Microsoft Dynamics 365 Business Central (neueste Version)

Seit 2018 ist die aktuellste Unternehmenssoftware von Microsoft erhältlich. Bei Microsoft Dynamics 365 Business Central handelt es sich um eine allumfassende ERP-Lösung für den Mittelstand, die sowohl in der Cloud, als auch On-Premise (lokal) bereitgestellt wird. Das heißt: Bei uns können Sie diese ERP-Lösung „mieten“ oder „kaufen“.

Das System ist speziell für KMU maßgeschneidert, die an die Grenzen Ihrer Buchhaltungssoftware gelangt sind und eine Unternehmenssoftware benötigen, die mit ihnen wächst. Die Bedienung ist durch die vollständige Integration in die Dynamics 365 Produktfamilie einfach und intuitiv. Zudem lässt sich die Lösung durch Microsoft Power Apps, Microsoft Flow und Microsoft Power BI anpassen und erweitern.

Microsoft Dynamics NAV (vorherige Version)

Seit unserer Gründung sind wir Microsoft Partner und bieten seitdem die weltweit eingesetzte ERP-Lösung für den Mittelstand von Microsoft an. Zur Einordnung ein historischer Rückblick: Bis 2002 lautete die Bezeichnung des Produkts Navision. Von dem Zeitpunkt an gab es verschiedene Microsoft Dynamics NAV Versionen – von Dynamics NAV 4.0 über Dynamics NAV 2013 bis hin zu Dynamics NAV 2018. Im Oktober 2018 wurde das Produkt dann zu Microsoft Dynamics 365 Business Central umbenannt. Neue Strategie – neuer Name. Künftig fokussiert Microsoft den Trend „Mieten statt Kaufen“ und setzt auf die Cloud. Sie können aber natürlich weiterhin die lokale Lösung (On-Premise) erwerben.

Mithilfe der Unternehmenssoftware bilden Sie alle Bereiche wie Vertrieb, Finanzen und Supply-Chain-Management Ihres Betriebs in nur einem System ab.

Die ERP-Lösung für den Mittelstand bietet zahlreiche Vorteile:

Dazu zählen:

  1. UMFANGREICHES FUNKTIONSANGEBOT: zahlreiche Funktionen sind im Standard enthalten
  2. FLEXIBILITÄT: offene Architektur
  3. INTEGRATIONSFÄHIGKEIT: Schnittstellen zu anderen Programmen
  4. UNTERSCHIEDLICHE BETRIEBSMODELLE: Cloudlösung, OnPremise oder Hybrid

Testen Sie unsere ERP-Lösung für den Mittelstand jetzt kostenlos.

Die Ergänzung:

Erweiterungen von anaptis und Partnern.

Für den Fall, dass Ihnen der Funktionsumfang der Standardversion der ERP-Lösung für den Mittelstand nicht genügt, haben wir eigene Add-Ons entwickelt. In eigener Kompetenz können wir Sie durch einen Variantenkonfigurator, die mobile Datenerfassung im Lager, die erweiterte Inventur, die erweiterten Maileinstellungen oder eine Visualisierung des Belegstatus unterstützten.

Außerdem können wir auf die Erweiterungen unserer Partner verweisen. Unsere Partner können Sie durch Module für die Bereiche Finanzen, Logistik, Mobile Anbindung, Personal, Produktion sowie sonstigen Anwendungen für die bessere Produktivität unterstützen. Stöbern Sie in Ruhe und lassen Sie uns wissen, wenn eins fehlt, oder wenn Sie unser Partner werden und über uns eigene Add-Ons und Apps anbieten möchten.

 

Add-Ons

Verbesserungen durch unsere ERP-Lösung, Add-Ons und individuellen Anpassungen.

Beispiele aus dem Alltag:

Dokumente

  • Einbau einer DMS-Schnittstelle

    Unser Kunde hat seine Dokumente bislang an mehreren Stellen gepflegt. Heute erfolgt die Dokumentenpflege dank der Anbindung an ein Dokumentenmanagementsystem nur an einer Stelle. Die Schnittstelle ermöglicht also den papierlosen Transfer vom Dokumentenmanagementsystem in Dynamics.

    Nach dem Scannen und Archivieren der Eingangsrechnungen erfolgt die Interpretation der Belegdaten und der Export der erkannten XML-Dateien. Diese werden von der Schnittstelle eingelesen und als Importbelege in Dynamics angezeigt. Die Importbelege können dann direkt in Einkaufsrechnungen umgewandelt und gebucht werden.

    Add-On Document Capture

  • Einbau einer EDI-Schnittstelle

    Bislang hat unser Kunde Dokumente manuell getauscht. Dokumente sind in diesem Fall Rechnungen, Aufträge sowie Gutschriften mit Kunden oder Bestellabwicklungen und Lieferscheine mit Lieferanten. Die Folge: Wartezeiten, Papierberge und Fehler.

    Heute arbeitet unser Kunde effizienter: Das Add-On Anveo EDI-Connect ist eine Schnittstelle für den standardisierten, elektronischen Austausch von Dokumenten zwischen Unternehmen. So bindet unser Kunde heute seine Kunden, Lieferanten und andere Partner vollautomatisiert in seine Geschäftsprozesse ein. Es werden nahezu alle üblichen Daten-Formate und Nachrichtenarten unterstützt. Die Einrichtung, Bedienung und Wartung erfolgt dabei direkt in Dynamics und ist einfach von dem Normalanwender durchführbar.

    Add-On Anveo EDI

Einkauf

  • Einkauf auf Basis von historischen Daten

    Das Bestellverhalten unseres Kunden war vor unserer Zusammenarbeit nicht optimal.

    Wir haben den Einkaufsprozess optimiert. Wir haben uns historische Daten zu Nutze gemacht, mit denen künftige Daten prima prognostiziert werden können. Dadurch hat unser Kunde sein Bestellverhalten verbessert, sodass er keine Engpässe oder Ausfälle in der Produktion mehr hinnehmen muss und sein Lagerplatz besser nutzen kann.

    Anfragen

  • Forecast von Fertigungskomponenten

    Bislang konnte unser Kunde seine Fertigungskomponenten nicht prognostizieren.

    Heute plant sein Vertrieb den Absatz über ein CRM-Tool, welches über eine Schnittstelle an das ERP-System angebunden ist. Unsere individuelle Anpassung bewirkt, dass Microsoft Dynamics NAV die in der Absatzplanung enthaltenen Produkte anhand der Stücklisten analysiert und daraus die benötigten Komponenten ableitet. Dies kann genutzt werden, um eine realistische Rohstoffprognose zu erstellen und ohne Fertigungsaufträge wirklich erstellen zu müssen.

    Anfragen

Finanzen

  • Durchführung der Lagerwertermittlung

    Früher hat unser Kunde viel Zeit damit verwendet, um für den Monatsabschluss den aktuellen Lagerwert auszurechnen.

    Heute sieht er durch unsere Anpassung direkt im Konto den Lagerwert. Die große Verbesserung: Der Kunde kann den Lagerwert jetzt jederzeit und nicht erst am Monats- oder Jahresende. So kann die Geschäftsführung oder das Controlling den Geschäftserfolg besser beurteilen.

    Anfragen

Lager

  • Durchgängige Lagerführung

    Vor unserer Neuorganisation war das Lager unseres Kunden unstrukturiert und nicht digital abgebildet.

    Durch unsere Anpassung findet unser Kunde seine Produkte heute problemlos wieder und weiß jederzeit über wichtige Kennzahlen, wie Lagerbestände, Bescheid. Er spart Zeit für das Suchen, kann den Lagerplatz besser ausnutzen (sonst Artikelreihen o. Ä.) und reduziert Einarbeitungszeiten. Schließlich kann jeder Mitarbeiter jetzt einfach den Scanner bedienen und muss nicht eingewiesen werden, wo was im Lager liegt.

    Anfragen

  • Erweiterte Lageranalysen

    Damals hatte unser Kunde keine Kennzahlen über seine Lagertätigkeit.

    Wir haben eine Anpassung programmiert, die erweiterte Lageranalysen mit Kennzahlen wie beispielsweise der Umschlagshäufigkeit zulässt. Er weiß also, wie häufig ein Artikel bewegt wird, wie viele Aufträge abgearbeitet werden und wie viel Gewicht ein Mitarbeiter am Tag bewegt.

    Anfragen

  • Permanent-Inventur mit Scanner-Unterstützung

    In der Vergangenheit hat unser Kunde stichpunktbezogene Inventuren durchgeführt.

    Heute setzt er auf eine permanente Inventur, unterstützt durch Scanner. Dies spart Kosten sowie Personalaufwand zum Stichtag, denn er muss keine externen Angestellten mehr engagieren, da die eigenen Mitarbeiter die Inventur durch die Nutzung von Scannern schnell und einfach nebenbei machen können.

    Anfragen

  • Verbuchung von Waren-Retouren

    Bislang musste unser Kunde die kaputte Ware, die zurück kam, manuell aus dem Lager ausbuchen (Vorgang in Microsoft Dynamics). Schließlich ist es so, dass wenn man Retouren erhält, dass Microsoft Dynamics automatisch einen Warenbestand erzeugt.

    Der besagte Kunde erhält Produkte nur dann zurück, wenn sie irreparabel kaputt sind und die Aufbereitung für den Wiederverkauf zu aufwändig wäre. Folglich geht die Ware gar nicht zurück ins Lager, sondern wird direkt verschrottet. Statt diese Waren per Hand durchzubuchen, macht Microsoft Dynamics das durch unsere Anpassung automatisch für unseren Kunden jetzt automatisch.

    Anfragen

  • Versand von Sicherheitsdatenblättern

    Bislang hat unser Kunde die Sicherheitsdatenblätter händisch zu den Warensendungen an seine Kunden gepackt. Bei der Kommissionierung musste der Lagermitarbeiter wissen, ob und welche Sicherheitsdatenblätter für welche Risiko-Artikel beigelegt werden müssen. Eine systemseitige Kontrolle, ob die Sicherheitsdatenblätter tatsächlich zugepackt wurden, konnte nicht stattfinden.

    Durch unsere Arbeit sind die Sicherheitsdatenblätter heute als eigenes Produkt in Microsoft Dynamics NAV hinterlegt und entsprechenden Artikeln zugeordnet. Im Lager sind sie physisch in einem eigenen Lagerplatz eingelagert, so dass sie wie ein „normaler“ Artikel kommissioniert werden können und pro Kundenlieferung und Risiko-Artikel jeweils einmal beigepackt werden können.

    Anfragen

Produktion

  • Erkennung des Auftragsstatus

    Vor der Zusammenarbeit mit uns, fiel es unserem Kunden schwer, nachzuvollziehen, in welcher Station sich ein Auftrag gerade befindet.

    Heute sehen die Mitarbeiter unseres Kunden den Auftragsstatus auf einen Blick. Es entfällt das lästige Nachfragen im Unternehmen und jeder kann Auskunft geben.

    Anfragen

  • Implementierung eines Buchungsterminals

    Bislang hat unser Kunde nicht systematisch nachgehalten, wo sich welcher Artikel in der Produktion befindet und wann er fertiggestellt wurde. Dadurch fehlten wichtige Kennzahlen.

    Wir haben ein Buchungsterminal eingeführt, wodurch Mitarbeiter heute Aufträge abscannen und die entsprechende Menge eintippen können. Dadurch wird auch ein Überblick darüber gegeben, wie hoch die neu erzeugte und verbrauchte Ware ist.

    Anfragen

Support

  • Einbau einer Ticket-Verwaltung

    Bislang hat unser Kunde Support-Anfragen und resultierende Umsetzungen nicht dokumentiert.

    Durch unsere Erweiterung in Form der Ticketverwaltung inklusive integrierter Workflows fällt die Erfassung und Nachhaltung des Supports heute leicht.

    Anfragen

Vertrieb

  • Automatische Tourenplanung

    Bislang hat unser Kunde täglichen Touren aufwändig händisch in Microsoft Dynamics NAV anhand von Erfahrungswerten seiner Fahrer geplant. Problematisch wurde eine derartige Lösung, die einzig auf dem Wissen der Fahrer basiert, immer dann, wenn Vertretungsfahrer fremde Touren übernehmen mussten. Zum Beispiel aufgrund von Urlaubs- oder Krankheitszeiten. Insbesondere die Berücksichtigung von Restriktionen – wie zum Beispiel die Anlieferung zu festen Uhrzeiten oder in einer bestimmten Reihenfolge – stellten die Vertretungsfahrer vor die große Herausforderung ihre Touren unter Zeitdruck eigenständig zu planen.

    Heute wird die beste Reihenfolge der Anfahrtspunkte täglich automatisiert über die Schnittstelle zwischen Microsoft Dynamics NAV und der Tourenplanungssoftware eines Drittanbieters geplant. Die Lieferpunkte werden in Form von Lieferscheinen an die Tourenplanungssoftware übergeben. Zurück kommen optimierte Tourenpläne anhand derer auch Vertretungsfahrer problemlos die Ware – unter Beachtung aller Restriktionen und Vorgaben – ausliefern können. Dies führt zur Zufriedenheitssteigerung – sowohl bei den Vertretungsfahrern als auch bei den Kunden.

    Anfragen

  • Implementierung einer offlinefähigen App

    Bislang hatte der Außendienst unseres Kunden nie die aktuellen Daten über Debitoren, Aufträge und Angebote.

    Mithilfe des Add-Ons „Mobile App“ von Anveo haben die Außendienstler des Kunden heute stets alle wichtigen Daten auch unterwegs griffbereit. Die App funktioniert sogar offline und somit unabhängig von der Netzabdeckung. Die Außendienstmitarbeiter können problemlos aktuelle Bestandsdaten, Angebote und Preise einsehen und neue Aufträge direkt beim Kunden vor Ort anlegen.

    Add-On Anveo Mobile App

  • Reichweitenentwicklung für Kundenwarenbestände

    Bislang konnte unser Kunde nicht abschätzen, wann wieder Produkte benötigt werden. So wurden Bestellungen auf Abruf in kleinen Einzelbestellungen ausgeliefert. Die Folge: teure Express-Lieferungen für Nachbestellungen.

    Heute kann unser Kunde den potentiellen Bedarf seiner Kunden prognostizieren. Microsoft Dynamics schlägt ihm durch diese Anpassung vor, welche Artikel bei Ihrem Kunden wahrscheinlich knapp werden, sodass er ihn aktiv darauf hinweisen kann. So erhöht er die Kundenzufriedenheit, da sein Kunde jederzeit liefer- und produktionsfähig ist.  Außerdem spart er Transportkosten, da keine Artikel mehr bei der Bestellung vergessen werden und teure Express-Lieferungen für Nachbestellungen nicht mehr notwendig sind.

    Anfragen

  • Verteilung von saisonabhängiger Ware

    Bislang hatte unser Kunde kein Tool dafür, um saisonabhängige Ware sinnvoll auf Kunden aufzuteilen.

    Durch unsere Anpassung teilt er die saisonabhängige Ware smarter auf: Artikel, die zu knapp sind, werden automatisch an die wichtigsten Kunden verteilt. Die Grundlage für diese Anpassungen bildet eine ABC-Analyse.

    Anfragen

Fragen Sie uns zu der

ERP-Lösung für den Mittelstand.

Microsoft Dynamics 365 Business Central

Entdecken Sie Funktionen, Vorteile und Preise der ERP-Lösung für den Mittelstand.

mehr erfahren

Erweiterungen für Microsoft Dynamics

Stöbern Sie durch die Liste der Add-Ons von uns und unseren Partnern.

mehr erfahren

Kontaktieren Sie uns persönlich

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

Jetzt kontaktieren