26. Juli 2018

Microsoft Dynamics 365 Business Central für Vertriebsmanager

Microsoft Dynamics 365 Business Central

Im ersten Beitrag unserer Reihe “Für wen ist das?” haben wir Ihnen vorgestellt, wie Marketing Manager ihre Arbeitsabläufe mithilfe der cloudbasierten Managementlösung inzwischen effektiver gestalten können. Im heutigen Teil steht nun die Arbeit des Vertriebsmanagers im Fokus. Der zentrale Vorteil liegt darin, dass der Vertriebsmanager jederzeit alle relevanten Unternehmensdaten in Echtzeit zur Verfügung stehen hat und so die Planung, Steuerung und Umsetzung ziemlich genau vornehmen kann. Wie bleibe ich als Vertriebsmanager auf dem neusten Stand? Wie behalte ich meine Verkaufschancen im Überblick? Ist es möglich, Verkaufsprognosen zu erstellen?

Chancen immer im Blick

Bereits beim ersten Kaffee am Morgen haben Sie als Vertriebsmanager durch das intelligente Dashboard alle wichtigen Informationen im Blick. So sehen Sie beispielsweise direkt, wer aktuell der profitabelste Kunde ist, welchen Verkaufschancen Sie aktuell nachgehen sollten und welche Verkaufschancen vielleicht sogar überfällig sind.

 

Abbildung 1: Dynamics 365 Business Central Dashboard

Abbildung 1: Dynamics 365 Business Central Dashboard

 

Anfrage, Angebote und Verkaufschance

Ein Vertriebsprozess wird regulär durch den Eingang einer Bestellung angestoßen. So fragt Ihr potentieller Kunde – je nach Bestellmöglichkeiten – beispielsweise per E-Mail oder durch den Onlinewarenkorb eine Produktauswahl an. Somit entsteht eine Verkaufschance, die einen elementaren Ausgangspunkt für das wichtige oberste Ziel – den Umsatz – ist. Je nach Ausgang der Verhandlung oder Konversation mit dem potentiellen Kunden, haben Sie nun verschiedene Möglichkeiten, eine Verkaufschance abzuschließen.

 

Abbildung 2: Erstellung eines Verkaufsangebots aus einer Verkaufschance

Abbildung 2: Erstellung eines Verkaufsangebots aus einer Verkaufschance

 

Angebot für eine Verkaufschance erstellen

Eine Möglichkeit ist, dass Sie nun ein Verkaufsangebot erstellen. Dazu öffnen Sie eine Verkaufschance und klicken auf den Button “Verkaufsangebot erstellen”. Anschließend öffnet sich ein Fenster und Sie füllen die entsprechenden Felder aus.

Verkaufschancen über Verkaufsprozessstufen verschieben

Sie können diese Verkaufschance zudem vorwärts oder rückwärts durch die verschiedenen Stufen verschieben oder Stufen überspringen.

Überfällige Verkaufschancen einsehen

Nun gibt es aber auch überfällige Verkaufschancen. Klicken Sie auf diese, so gelangen Sie zu einer tabellarischen Übersicht, die detailliertere Informationen, wie das Datum, die Prozessstufe, den Wert sowie die Erfolgschance aufschlüsselt.

Abbildung 3: Überblick über überfällige Verkaufschancen

Abbildung 3: Überblick über überfällige Verkaufschancen

 

In diesem Beispiel fällt Ihnen schließlich besonders eine Verkaufschance mit einem erwarteten Wert von 10.000 € und einer geschätzten Erfolgschance von 20 % auf. Über den Menüpunkt “‘Verkaufschancenkarte anzeigen” erhalten sie dann nähere Informationen zu diesem Kontakt, wie zum Beispiel eine Beschreibung, den Kontaktnamen und den Status der Verkaufschance.

 

Verkaufschancenkarte

Abbildung 4: Detaillierte Informationen zu einer Verkaufschance

 

Auf der rechten Seite sehen Sie statistische Werte, wie beispielsweise die Anzahl der Aktivitäten. Klicken Sie auf den dort eingetragenen Wert, dann öffnet sich eine Liste der Aktivitäten. Dort sind alle Informationen zu vergangenen Aktivitäten hinterlegt, wie zum Beispiel eine Beschreibung, der Name des Kontakts oder die Bewertung der Aktivität durch den Verkäufer. Außerdem können Sie Kommentare und Gesprächsnotizen hinzufügen, sodass die Informationen umfassend und aktuell sind.

Überprüfung des Lagerbestands

Über den Menüpunkt “Artikel” gelangen Sie zu einer Übersicht aller Produkte, inklusive vorhandener Stückzahl sowie weiteren Artikelattributen. Auf der rechten Seite sehen Sie zudem dank der integrierten künstlichen Intelligenz zudem Prognosen dazu, wie der Bestand sich in Zukunft entwickeln wird. Sie können sich auch weitere Statistiken, beispielsweise zur Umsatzplanung, anzeigen lassen.

 

Artikel und Lagerbestände

Abbildung 5: Artikel und Lagerbestände

 

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, sich Berichte anzeigen zu lassen und herunterzuladen. Beispielhaft möchten wir nun die Top 10 Liste der meistverkauften Artikel ansehen. Dafür klicken Sie auf “Berichte”, auf “Lagerbestand”, auf “Lagerstatistik”, auf “Artikel” und auf die “Top 10 Liste”.

 

Top 10 Artikel

Abbildung 5: Top 10 Artikel

 

Durch diese Berichte fällt es Ihnen leichter, die Verkäufe Ihres Teams im Überblick zu behalten und folglich neue Vertriebsstrategien zu entwickeln. Sind Sie als Vertriebsmanager überzeugt? Microsoft Dynamics 365 Business Central können Unternehmen und Selbstständige binnen weniger Klicks in unserem anaptis Shop erwerben.

Möchten Sie mehr Informationen zu Microsoft Dynamics 365 Business Central?