11. November 2021

Directions EMEA 2021 – Neuigkeiten aus Mailand

Vom 27. bis 29. Oktober hat die Microsoft Dynamics 365 Partnerkonferenz Directions EMEA in Mailand stattgefunden. Auch wenn wir in diesem Jahr nicht vor Ort vertreten waren, möchten wir Ihnen die neuesten Informationen nicht vorenthalten, die für Sie relevant sind. In diesem Blogartikel finden Sie die wichtigsten Informationen zu der Veranstaltung.

 

Zahlen, Daten und Fakten zum Status quo der Dynamics 365 Business Central Online

Unter anderem wurden Zahlen zur Cloud-Nutzung präsentiert: Im Jahr 2021 …

  • … verkaufen 3.300 Partnerunternehmen Dynamics 365 Business Central Online (Vergleich 2019: 1.400)
  • … gibt es 1.800 Apps im AppSource für Dynamics 365 Business Central Online (Vergleich 2019: 450)
  • … nutzen 20.000 Unternehmen Dynamics 365 Business Central Online (Vergleich 2019: 2.000)

Besonders auffällig ist die Zahl der Kundschaft. Dies verdeutlicht, mit welcher Geschwindigkeit sich die Dynamics 365 Business Central Online-Nutzung etabliert.

 

Directions EMEA 2021 Cloud-Nutzung

Directions EMEA 2021 Cloud-Nutzung

 

Zudem wurde noch einmal betont, dass Dynamics 365 Business Central SaaS durchaus für große Unternehmen geeignet ist. Das System ist nicht in der User-, Sessions-, Transaktions- oder Datenbankgröße limitiert. Ganz im Gegenteil: Die Rechen- und Datenbankkapazität skalieren automatisch. Die Nutzbarkeit für große Unternehmen hängt hauptsächlich vom AL-Code ab, der Datenbankaufrufe tätigt.

Es wird keine feste Grenze für die maximale Upload-Größe bei der Migration von Datenbanken geben (beachten Sie jedoch die Begrenzung der Upload-Geschwindigkeit und die Speicherkosten). Zwar gab es auch vorher keine tatsächliche Begrenzung, aber es wurde bisher empfohlen, bei Migrationen unter 80 GB zu bleiben.

 

Update für die Dynamics 365 Business Central Roadmap

Außerdem wurde bereits auf das nächste anstehende Release – Dynamics 365 Business Central 2022 Release Wave 1 (Version 20) – eingegangen.

Die Neuerungen werden sich auf die bekannten Bereiche beziehen. Wir geben Ihnen schon einen kurzen Überblick:

  • Reibungsloser Service (z. B. Leistung, Ressourcenmanagement)
  • weitere Investitionen (z. B. Sicherheit, Privatsphäre, Compliance)
  • Onboarding (z. B. kontextbezogene Hilfefenster)
  • Reportings (z. B. Excel Berichtslayout)
  • intuitive Produktivitätsfunktionen (z. B. Verbesserungen bezüglich der Aktionsleiste)
  • Power Platform (z. B. Business Events)
  • Verbesserungen bezüglich der Bereiche Lieferkette und Finanzen
  • Microsoft Teams (z. B. Zugang für lizenzierte User des Teams)
  • Developer-Tools (z. B. DevOps, Personalisierung, Leistungsprofilierung)
  • Geografische Expansion/Lokalisierungen (z. B. Algerien, Dominikanische Republik, El Salvador, Trinidad und Tobago)

Auch erste Informationen zur Dynamics 365 Business Central 2022 Release Wave 2 (Version 21) kamen schon ans Licht. Dazu wurden beispielsweise 2D und ein QR-Barcode-System angedeutet.

Sobald Microsoft die Informationen schriftlich launcht, erhalten Sie diese auch detailliert in unserem Blog.

 

Visionen zu Dynamics 365 Business Central

Microsoft hat außerdem allgemein über Zukunftsmusik geplaudert:

  • Dynamics 365 Business Central soll die am einfachsten zu bedienende Geschäftsanwendung sein, angenehm, effizient, schnell wie ein Videospiel, leistungsstark, einfach zu entdecken und schnell einsatzbereit. Mit vernetzten Daten wird die User Experience erheblich verbessert, wobei KI die menschliche Intelligenz ergänzt, um Prozesse zu optimieren, Vorhersagen zu treffen, potenzielle Unternehmen zu begeistern und die Art und Weise, wie Unternehmen geführt werden, zu revolutionieren.
  • Sämtliche weltweite Daten sollen nahtlos in Dynamics 365 Business Central integriert werden. Beispiele: Bankdaten, Rechnungen, Handelsdaten, Einkaufsdaten, Beschaffungsdaten, IoT-Daten und große Datensätze (z. B. Volkszählungsdaten, Währungen, Wetter, Steuern, Verkehr usw.).
  • Azure Monitor wird eine umfassende Lösung zum Sammeln, Analysieren und Verarbeiten von Telemetriedaten aus Ihren Cloud- und On-Premises-Umgebungen sein.

 

Apps in Dynamics 365 Business Central

In Bezug auf die Apps erhofft sich Microsoft künftig immer mehr ein intuitives Handeln durch die nutzenden Unternehmen selbst. Diese sollen die Dynamics 365 Business Central Apps selbst finden, entdecken und nutzen.

Einige interessante Kennzahlen waren:

  • Die 200 wichtigsten Anwendungen werden von mindestens 50 Unternehmen genutzt.
  • Die meisten AppSource-Apps, die von einem Unternehmen installiert wurden, sind 122 Apps.
  • Italienische Unternehmen installieren die meisten Apps, im Durchschnitt 31,25 Apps.

Besonders für Microsoft Partnerunternehmen ist interessant, dass die AppSource Validierung nun vollständig automatisiert wurde.

Bildnachweis: © Directions 4 Partners