10. September 2019

Wie Sie bei der Einführung eines ERP-Systems die Akzeptanz erhöhen

Einführung eines ERP-System mit Echometer und anaptis

Zufriedene Kunden sind unser höchstes Ziel. Aus dem Grund freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit dem Münsteraner Start-Up Echometer. Echometer ist eine Ausgründung aus der psychologischen Fakultät der Universität Münster. Mit dem eigens von ihnen entwickelten Feedback-Tool ist es möglich, bei der Einführung eines ERP-Systems bzw. in Projektphasen die Stimmung der Projektbeteiligten zu messen – und darauf zu reagieren.  

So können Unternehmen, wie wir es sind, während des Projekts besser individuell auf die Bedürfnisse unserer Kunden bzw. jedes einzelnen beteiligten Mitarbeiters eingehen und Bedenken oder Ängste schnellstmöglich aus dem Weg räumen.  

Das Start-Up Echometer verfolgt die Idee, Mitarbeiterbefragungen in ein agiles Feedbacktool zu transformieren, um so einen stetigen Verbesserungsprozess im Unternehmen zu erreichen. Dazu wird regelmäßig ein Feedback eingefordert, welches anschließend ausgewertet wird.  

Diese Auswertung wird in einem Team-Workshop – moderiert vom Echometer Tool – besprochen, um entsprechende Maßnahmen zur Verbesserung der Unternehmenskultur und Projektkultur abzuleiten. Die Maßnahmen werden im Tool festgehalten und so automatisiert wiederum in die nächste Befragung miteinbezogen. So wird ein stetiger Prozess der Verbesserung angestoßen.

 

Maßnahmen werden direkt im Tool festgehalten – inklusive Verantwortlichkeiten

 

Einführung eines ERP Systems – Feedback ist zentral

Wir haben für uns das Potenzial hinter dem Feedbacktool erkannt und bieten das EchometerKonzept nun in unserem Projektgeschäft mit an. So erhalten wir eine Rückmeldung von Ihnen als Kunde und von Ihren Mitarbeitern über den Verlauf des Software-Projekts. Dabei verfolgen wir das Ziel, die Zufriedenheit der Beteiligten im Projekt zu messen und eventuell aufkommenden Schwierigkeiten schnellstmöglich entgegenzuwirken. So können die Key User sich aktiv engagieren und den Verlauf des Projekts nach ihren Wünschen mitgestalten.  

Dies ist von besonderer Bedeutung, da die Einführung einer neuen Software mit großen Veränderungen einhergeht. Häufig bedeutet dies eine Umstellung der gesamten Arbeitsweise. Schnell kommen Ängste und Bedenken auf, die das gesamte Projekt zum Scheitern bringen können, wenn sie nicht beachtet werden.  

 

Einführung eines ERP-System mit Echometer

Veränderungen im Stimmungsbild der Mitarbeitenden können über die Zeit nachvollzogen werden

 

Offenheit, Ehrlichkeit und Transparenz

Werden die Bedenken jedoch direkt geäußert und behoben, steigen sowohl die Akzeptanz der Mitarbeiter gegenüber den Veränderungen als auch die Zufriedenheit nachhaltig. Entscheidend in diesem Prozess ist die Unabhängigkeit von Echometer uns gegenüber und die Anonymität der Befragungen. Nur so kann gewährleistet werden, dass alle Mitwirkenden ihr ehrliches Feedback geben und Ihre Ängste oder Bedenken preisgeben. Durch das Tool von Echometer wird Ihren Mitarbeitern sozusagen ein Sprachrohr geboten. Dieses erleichtert die Kommunikation zwischen allen Parteien und sorgt für Transparenz.  

 

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Echometer. So können wir unseren Kunden ein tolles Tool anbieten, welches die Akzeptanz der Mitarbeiter bei der Einführung eines ERP-Systems erhöht. Entscheidend in diesem Prozess ist die Unabhängigkeit von Echometer uns gegenüber und die Anonymität der Befragungen.“

Markus Thyen, Geschäftsführer der anaptis GmbH

Sollten Sie sich dazu entscheiden ein ERP-Projekt mit uns durchzuführen, ist die Nutzung des Tools optional hinzubuchbar. Wir möchten Ihnen das Feedback-Tool von Echometer wärmstens ans Herz legen. Denn aus jahrelanger Erfahrung können wir Ihnen versichern, dass der Erfolg eines ERP-Projekts mit der Einstellung, Motivation und Akzeptanz der Mitarbeiter steht und fällt. 

Sind Sie an der Einführung eines ERP-Systems mit Echometer und anaptis interessiert?