Begriffe auf den Punkt gebracht

Abschreibung

Abschreibungen (abg. Afa = Absetzung für Abnutzung) sind Wertminderungen des betrieblichen Vermögens (Anlage- oder Umlaufvermögen). Es handelt sich dabei um betriebliche Aufwendungen, die den Gewinn und damit die Steuern eines Unternehmens mindern. Ist ein Wirtschaftsgut vollständig abgeschrieben und wird weiterhin genutzt, ist es mit einem Euro als Restwert in der Bilanz des Unternehmens zu führen. Dies wird so lange fortgeführt, bis das Gut verschrottet, zerstört oder veräußert wird.

Ursachen von Abschreibungen

Die Wertminderung kann durch unterschiedliche Ursachen begründet sein. Beispiele sind:

  • Technischer Fortschritt und dementsprechend technische Alterung
  • Verbrauch (bzw. Gebrauch, Abnutzung)
  • Schaden (z. B. Verschleiß, Abbau, Rost)
  • Rechtliche Gründe (z. B. Ablauf von Rechten)

Abschreibungsmethoden

Allgemein unterscheidet man die folgenden Abschreibungsmethoden (siehe unten). Diese sind zeit- oder leistungsproportional.

Daneben existieren allerdings noch weitere Methoden, wie die außerplanmäßige Abschreibung.

Lineare Abschreibung
Über die Nutzungsdauer wird jährlich dieselbe Summe abgeschrieben. Dementsprechend berechnet sich der jährliche Rechnungsbetrag durch die Formel: Anschaffungskosten/Nutzungsdauer (Jahre).

Degressive Abschreibung
Bei der degressiven Abschreibung wird jährlich derselbe Prozentsatz des Guts abgeschrieben. Da auf dem Weg keine vollständige Abschreibung (Restwert = 0) zu erreichen ist, ist es erlaubt, zur linearen Abschreibung zu wechseln.

Progressive Abschreibung
Die progressive Abschreibung steht der degressiven Abschreibung gegenüber. Hier steigt der Abschreibungsbetrag bei zunehmender Nutzungsdauer. Das Verfahren ist in der Praxis bedeutungslos. Steuerrechtlich ist es nicht zugelassen.

Leistungsbezogene Abschreibung
Die leistungsbezogene Abschreibung wird bei Anlagegütern mit starker Nutzungsschwankung angewandt. Wenn diese Methode angewandt wird, muss die jährliche Abnutzung/Leistung entsprechend nachgewiesen werden.

AfA-Tabelle

Die Abschreibungsdauer ist nicht individuell wählbar. Das Bundesfinanzministerium hat dafür Richtlinien (Link zu den Richtlinien) aufgestellt, die vorgeben, welche Wirtschaftsgüter wie lange abgeschrieben werden sollten.

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.