Begriffe auf den Punkt gebracht

Anlagenbuchhaltung

Die Anlagenbuchhaltung ist in der Finanzbuchhaltung der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) unterordnet. Im Rahmen der Anlagenbuchhaltung werden die langlebigen (kein Verbrauch) Vermögensgegenstände des Anlagevermögens eines Unternehmens verwaltet und deren wertmäßige Veränderungen dokumentiert. Pro Anlage existiert ein Konto, das jeweils den aktuellen Wert der Anlage ausweist. Je Anlage müssen Angaben wie der Anschaffungszeitpunkt, die Abschreibungsbeiträge und die Nutzungsdauer dokumentiert werden.

Beispiele für das Anlagevermögen: Grundstück, Gebäude, Fuhrpark, Maschinen

Aufgaben der Anlagenbuchhaltung

Zu den zentralen Aufgaben der Anlagenbuchhaltung gehören:

  • Bewertung und Buchung von Zu- und Abgängen des Anlagevermögens
  • Berechnung und Buchung von Abschreibungen der Anlagegegenstände
  • Übersicht über Anlagengegenstände und weitergehende Informationen (z. B. Anschaffungszeitpunkt, Nutzungsdauer)

Abschreibung der Anlagen

Einmal im Jahr wird im Rahmen der Anlagenbuchhaltung ermittelt, wie groß die Wertminderung einer jeden Anlage (Sachabschreibung) ist. Der aktuelle Wert einer Anlage ist dann jährlich durch die Subtraktion der Abschreibungsbeiträge vom Einkaufspreis ermittelbar. Die Methode der Abschreibung (z. B. linear, degressiv, progressiv, leistungsbezogen) hängt dabei von der Art der Anlage und dem Preis ab. Die Abschreibungsdauer ist der AfA-Tabelle zu entnehmen.

Anlagenbuchhaltung in Dynamics 365 Business Central

Die Anlagenbuchhaltung ist in Dynamics 365 Business Central dem Finanzmanagement untergeordnet und enthält folgende Funktionen:

  • Überblick über alle Anlagengegenstände
  • Verwaltung periodischer Abschreibungen
  • Verwaltung von Wartungskosten
  • Verwaltung von Versicherungen
  • Buchung von Anlagentransaktionen
  • Generierung von Berichten und Statistiken

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.