Begriffe auf den Punkt gebracht

Buchführung

Theo Technologiedolmetscher

Unter der Buchführung versteht man die systematische Aufzeichnung von Geschäftsvorgängen eines Unternehmens in Form von Belegen. Diese werden zeitlich und sachlich geordnet. Eine Lückenlosigkeit wird vorausgesetzt.

Buchführungspflicht

Unternehmen, die zur Buchführung verpflichtet sind, müssen der doppelten Buchführung nachkommen und einen Jahresabschluss sowie eine Bilanz erstellen. Dieser Pflicht müssen die folgenden Gesellschaften nachkommen:

  • Kommanditgesellschaften (KG)
  • Offene Handelsgesellschaften (OHG)
  • Aktiengesellschaften (AG)
  • Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Compagnie Kommanditgesellschaft (GmbH & Co. KG)

Weiterhin sind sämtliche Gewerbetreibende, die im Handelsregister eingetragen sind und entsprechende Einkommensgrenzen überschreiten buchführungspflichtig.

Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (GoB)

Die Buchführung in Unternehmen muss gemäß der GoB stattfinden. Grob umfassen die GoB folgende Grundsätze:

  • Belegpflicht
  • Vollständigkeit
  • Klarheit und Übersichtlichkeit
  • Nachprüfbarkeit
  • Richtigkeit
  • Zeitgerechtheit
  • Aufbewahrung und Sicherheit

Konten in der Buchführung

Ein Konto besteht in der Buchführung immer aus zwei Spalten und damit einer Soll- und einer Habenseite. Außerdem werden unterschiedliche Kontenarten unterschieden:

Bestandskonten
Unter den Bestandskonten wird nochmal zwischen Aktiv- (Vermögenswerte) und Passivkonten (Verbindlichkeiten, Eigenkapital, Rückstellungen) unterschieden.

  • Aktivkonten: Anlagevermögen, Umlaufvermögen, aktive Rechnungsabgrenzung, aktive latente Steuern, nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag
  • Passivkonten: Rückstellungen, Verbindlichkeiten, passive Rechnungsabgrenzung, passive latente Steuern

Erfolgskonten
Unter Erfolgen wir aufgeteilt zwischen Aufwands- (Verluste) und Ertragskonten (Gewinne):

  • Aufwandskonten: z. B. Personalkosten, Materialabgänge, Abschreibungen
  • Ertragskonten: z. B. Umsatzerlöse

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.