Begriffe auf den Punkt gebracht

Datenmigration

 

Bei der Datenmigration werden Daten von einem System/Format in ein anderes System/Format übertragen.

Ein Anwendungsfall dafür ist die Ablösung eines Altsystems und die Einführung eines neuen Systems, um mit dem technischen Fortschritt mithalten zu können. Ein häufiges Beispiel aus unserem Alltag als ERP-Anbieter ist der Umstieg von einer lokalen Anwendung auf eine cloud-basierte Anwendung. Daneben existieren zahlreiche weitere Beispiele:

  • Reduzierung des Speicherbedarfs
  • Sicherung von Wettbewerbsvorteilen durch neue intelligente Funktionen
  • Gewährleistung von Sicherheit im Zuge der Schließung von Sicherheitslücken
  • Wechsel in die Cloud

 

Arten der Datenmigration

Den unterschiedlichen Gründen entsprechend wird auch zwischen einige Datenmigrations-Arten unterschieden:

  • Datenbankmigration: Verschiebung von Daten zwischen Datenbankmodulen
  • Anwendungsmigration: Wechsel von einer Plattform/einem Hersteller zum jeweils anderen
  • Speichermigration: Verschiebung von Daten von einem Speichersystem zum anderen
  • Cloud-Migration: Umstieg vom On-Premises-Hosting auf die Cloud

 

Datenmigration mit anaptis

Wir verfolgen bei jeder Migration das Ziel, das Tagesgeschäft möglichst wenig zu tangieren und einen nahezu unterbrechungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Außerdem ist uns daran gelegen, den Datentransport verlustfrei durchzuführen.

Außerdem bietet Microsoft mit RapidStart ein Tool, dass die Datenmigration erheblich vereinfacht.

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.