Begriffe auf den Punkt gebracht

DSGVO

Theo Technologiedolmetscher

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (abg.: DSGVO oder EU-DSGVO) ist eine Verordnung der EU über Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Datenverarbeiter. Die Verordnung ist seit dem 25. Mai 2018 anzuwenden und soll den Datenschutz wie auch freien Datenverkehr europaweit gewährleisten.

Geltungsbereich des DSGVO

Die DSGVO gilt dabei für jedes Unternehmen, das im Internet aktiv ist. Sie gilt auch für Unternehmen außerhalb der EU, wenn diese Daten von EU-Bürgern verarbeiten. So können betroffene Nutzer nun sicher sein, dass es einen Standard zur Verarbeitung ihrer Daten gibt und sie die Hoheit über ihre Daten haben.

Aufbau der DSGVO

Die DSGVO ist folgendermaßen gegliedert:

1. Allgemeine Bestimmungen
2. Grundsätze
3. Rechte der betroffenen Person
4. Verantwortlicher und Auftragsverarbeiter
5. Übermittlung personenbezogener Daten an Drittländer oder an internationale Organisationen
6. Unabhängige Aufsichtsbehörden
7. Zusammenarbeit und Kohärenz
8. Rechtsbehelfe, Haftung und Sanktionen
9. Vorschriften für besondere Verarbeitungssituationen
10. Delegierte Rechtsakte und Durchführungsrechtsakte
11. Schlussbestimmungen

DSGVO-Konformität in Dynamics 365 Business Central

Dynamics 365 Business Central stellt einige hilfreiche Funktionen bereit, um DSGVO-konform zu handeln. Dadurch müssen Sie sich um die Einhaltung der Regularien nicht mehr sorgen und haben Zeit für das Wesentliche. Wie Sie personenbezogene Daten in Dynamics 365 Business Central richtig verarbeiten, zeigen wir Ihnen in unserem Blogartikel „Personenbezogene Daten richtig verarbeiten“.

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.