Begriffe auf den Punkt gebracht

Gamification

Theo Technologiedolmetscher

Gamification (von Englisch: game, von Deutsch: Spiel) ist die Übertragung von spieltypischen Elementen und Vorgängen in spielfremde Zusammenhänge. Durch diese Methoden soll zumeist die Motivation der Anwenderinnen und Anwender gesteigert werden. Alternative Begriffe im deutschsprachigen Raum sind “Gamifizierung” und “Spielifizierung”.

Gamification in Unternehmen

Der Einsatz von Gamification in Unternehmen kann unterschiedlich ausfallen. Einige Beispiele, wie sie im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern eingesetzt wird, sind:

  • Anzeige eines Fortschritts durch bunte Balken oder Prozentzahlen
  • Einteilung von Arbeitsaufgaben in Schwierigkeitslevel
  • Kennzeichnung von Kunden (z. B. bei regelmäßigem Kauf)
  • Passwortsicherheit (farbige Balken je Sicherheitsstufe)
  • Ranglisten nach bestimmten Kriterien

Vorteile von Gamification

Wir haben das angeborene Bedürfnis unsere Fähigkeiten zu verbessern, neue Dinge zu lernen und uns mit anderen zu messen. Dies kann durch Spiele befriedigt werden. Das Prinzip der Gamification macht sich das zum Vorteil und nutzt diese Bedürfnisse, um Anwenderinnen und Anwender zu motivieren. Außerdem wird ein positives Gefühl vermittelt und spielerisch übermittelte Botschaften oder Informationen bleiben nachhaltiger im Gedächtnis. Wird Gamification für die Interaktion mit Kunden genutzt, führt es meist zu einer besseren Kundenbindung.

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.