Begriffe auf den Punkt gebracht

Lastenheft

 

Im Lastenheft trägt der Auftraggebende – basierend auf einer Bedarfsanalyse – funktionale sowie nicht-funktionale Anforderungen an eine zu erbringende Leistung (z. B. ERP-Software) zusammen. Am Ende dient es als Grundlage für die Einholung von Angeboten sowie den ersten Workshop.

 

Inhalte eines Lastenhefts

Ein Lastenheft sollte die folgenden Punkte enthalten:

  • Ausgangssituation
  • Zielsetzung (gemäß SMART-Kriterien)
  • Spezifikation der Leistung (Produkteinsatz, funktionale Anforderungen, nicht-funktionale Anforderungen, Lieferumfang)
  • Rahmenbedingungen für die Leistung
  • vertragliche Konditionen (z. B. Gewährleistung, Risiko)
  • Anforderungen an den Auftragnehmenden (z. B. Zertifikat, Microsoft Gold Partner)
  • Anforderungen an das Projektmanagement (z. B. Dokumentation, Phasenplanung)
  • Offene Punkte, die noch abzustimmen sind
  • Abnahmekriterien und Qualitätsanforderungen

In unserem Blogartikel “Schritt 1 im ERP-Projekt: So legen Sie Ihre Anforderungen fest” erklären wir Ihnen, wie Sie dabei am besten vorgehen.

 

Zeitpunkt der Lastenheft-Erstellung

Idealerweise wird das Lastenheft vor dem eigentlichen Projektauftrag oder in einer möglichst frühen Phase des Projektes erstellt.

Während des laufenden Projekts geschieht es häufig, dass das Lastenheft mehrfach verändert wird. Dies ist meistens dann notwendig, wenn Erkenntnisse auftreten, die bei Formulierung des Lastenheftes noch nicht bekannt waren.

Außerdem wird die Erstellung des Lastenhefts bei großen Projekten (z. B. im Baugewerbe) als eigenständiges Vorprojekt angesehen. Erst im Anschluss daran wird auf dieser Grundlage das eigentliche Hauptprojekt gestartet.

 

Vom Lastenheft zum Pflichtenheft

Der Auftragnehmer bzw. Lieferant wandelt das Lastenheft in der klassischen Projektmethodik in ein Pflichtenheft um und stellt darin die erforderlichen Tätigkeiten dar.  Im Rahmen unserer Projektmethodik wird anstelle des Pflichtenhefts mithilfe einer gemeinsamen Analyse Ihrer Anforderungen ein Konzept entwickelt.

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.