Begriffe auf den Punkt gebracht

Mandant

Theo Technologiedolmetscher

Zur Erklärung der Begrifflichkeit Mandant ist die Einordnung in den Gesamtzusammenhang von Dynamics 365 Business Central bestehend aus Server, Tenant und Mandant notwendig. Da das für Laien schnell verwirrend sein kann, starten wir mit einer anschaulichen Erklärung, um den Zusammenhang der Bestandteile deutlich zu machen.

Mandant in Dynamics 365 Business Central einfach erklärt

Sie können sich die technische Architektur von Dynamics 365 Business Central als Mehrfamilienhaus vorstellen. Dieses Haus ist der Server. Innerhalb dieses Hauses gibt es viele Wohnungen, welche die verschiedenen Tenants darstellen. Die Wohnungen teilen sich bestimmte Ressourcen wie Strom- und Wasserleitungen oder ein Heizsystem, welches dann als Ganzes gewartet wird und immer auf dem neuesten Stand gehalten wird. Aber es wird natürlich nicht alles geteilt. Jede Wohnung ist eine eigenständige Entität mit eigener Einrichtung und beispielsweise einem eigenen Briefkasten. Dieser stellt die Datenbank dar. So erhält jede Wohnung ihre eigenen Daten bzw. Briefe, ohne dass die anderen Wohnungen darauf zugreifen können. Der Server ist also das Haus und die Wohnungen darin jeweils ein Tenant.

Und was ist jetzt ein Mandant? Innerhalb dieser Metapher ist ein Mandant dann ein Bewohner einer Wohnung, also ein Teil des Tenants. Es kann entweder nur einen Bewohner geben oder mehrere. Wenn es mehrere Bewohner bzw. Mandanten gibt, gehören diese zwar als Gemeinschaft zusammen und kommunizieren untereinander, aber trotzdem hat jeder seinen eigenen Job, seine eigenen Besitztümer und erhält seine eigenen Briefe.

Technische Erklärung der Bestandteile

Was ist ein Server in Bezug auf Dynamics 365 Business Central?

Dynamics 365 Business Central wird auf vielen Servern betrieben. Diese Server-Instanzen können jeweils mehrere Tenants unterstützen. Bei mehreren Tenants je Server spricht man von einer Mehrmandantenfähigkeit (Engl.: Multi Tenancy).

Andersrum ist jeder Tenant mit nur einer Dynamics 365 Business Central Server-Instanz verbunden.

Was ist ein Tenant in Dynamics 365 Business Central?

Ein Tenant ist ein Unternehmen, das Dynamics 365 Business Central nutzt und Daten in einer Unternehmensdatenbank speichert. Dies ist oft entweder ein Unternehmen oder eine Unternehmensgruppe, deren Daten in einer Datenbank gespeichert werden können. Technisch betrachtet ist ein Tenant eine Datenbank, die Geschäftsdaten für ein oder mehrere Unternehmen speichert. Anzumerken ist, dass ein Cloud-Kunde nur einen Tenant haben kann.

Im Fall der Mehrmandantenfähigkeit teilen sich diese Tenants die Anwendung und damit beispielsweise gewisse Ressourcen und Einrichtungen auf dem Server, aber nicht die Datenspeicherorte bzw. Datenbank. Das heißt: Die Geschäftsdaten werden in separaten Anwendungsdatenbanken je Unternehmen, die miteinander verbunden sein müssen, gespeichert.

Durch diese Trennung von Anwendung und Datenspeicherung ist es überhaupt möglich, dieselbe Lösung bei vielen Kunden einzusetzen, wobei die Anwendung zentral gewartet wird.

Was ist ein Mandant in Dynamics 365 Business Central?

Eine Tenant-Datenbank kann eine oder mehrere Dynamics Business Central-Firmen (Engl.: companies) enthalten, was beispielsweise Tochterfirmen oder Niederlassungen sind. Diese werden Mandanten genannt. Es handelt sich dann so gesehen wieder um getrennte Systeme auf Mandantenebene.

Sonderfall: So ist das bei Dynamics 365 Business Central On-Premise

Wenn Sie Dynamics 365 Business Central On-Premise nutzen, habe Sie Ihren eigenen Server, auf dem die Software läuft. Das bedeutet, dass regulär die “Tenant-Ebene” wegfällt, da nur Ihre persönliche Instanz bzw. Datenbank auf dem Server betrieben wird. Innerhalb dieser können jedoch auch mehrere Mandanten enthalten sein.

Theoretisch ist es aber auch möglich, mehrere Tenants zu haben. Dabei handelt es sich um einen alternativen Weg, verschiedene Unternehmen zu pflegen und zu trennen. Es gibt aber nicht sehr viele Anwendungsfälle, wo dies infrage kommt. Nichtsdestotrotz bietet Microsoft die Funktion an, Mandanten als Tenant zu erzeugen. Zwei mögliche Anwendungsfälle schildern wir Ihnen nachfolgend: Zum einen wäre dies sinnvoll, wenn man Unternehmen pflegen möchte, die nicht miteinander zusammenhängen. Ein anderer Fall wäre eine Unternehmensgruppe, in der nur einige Tochterunternehmen in die Cloud migrieren, währenddessen andere Tochterunternehmen noch bei einer On-Premise-Lösung bleiben möchten.

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.