Begriffe auf den Punkt gebracht

Soll-Ist-Versteuerung

Theo Technologiedolmetscher

Unternehmen sind – sofern sie nicht unter die Kleinunternehmerregelung fallen oder zu geringe Umsätze ausweisen – verpflichtet, regelmäßig die Umsatzsteuer-Voranmeldung abzugeben. Dabei spielt die Versteuerungsart eine wichtige Rolle. Man unterscheidet die Soll- und die Ist-Versteuerung.

Soll-Versteuerung

Bei der Sollversteuerung werden Ausgangsrechnungen (z. B. an Kunden) und Eingangsrechnungen (z. B. von Lieferanten oder Dienstleistern) in der Umsatzsteuer-Voranmeldung im jeweiligen Zeitraum berücksichtigt. Man richtet sich also nach dem Rechnungsdatum. Unternehmen zahlen die fällige Umsatzsteuer direkt, nachdem sie die Rechnungserstellung an den Kunden vorgenommen haben.

Ist-Versteuerung

Bei der Ist-Versteuerung wird der tatsächlich bezahlte Betrag von Rechnungen für die Berechnung der Umsatzsteuer-Voranmeldung berücksichtigt. Man richtet sich also nach dem Datum des Geldeingangs und nicht nach dem Tag der Rechnungsstellung. Die Umsatzsteuer wird erst dann an das Finanzamt abgeführt, wenn sie tatsächlich vom Kunden bezahlt worden ist.

Die Ist-Versteuerung hat also einen eindeutigen Vorteil bezüglich der Liquidität des Unternehmens. Das Finanzamt kann dann nämlich kein Geld einfordern, was das Unternehmen noch gar nicht erhalten hat. Außerdem ist die Buchhaltung bei der Ist-Versteuerung auch einfacher.

Kategorisierung: Soll- oder Ist-Versteuerung

Die meisten Unternehmen haben keine Wahl. Schließlich muss ein Unternehmen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um die Ist-Versteuerung beantragen zu dürfen:

  • buchführungspflichtige Unternehmen (z. B. GmbH, OHG, UG mit einem Umsatz unter 500.000 Euro (es gilt das letzte Abrechnungsjahr))
  • Freiberufler
  • nicht bilanzierungspflichtige Unternehmen (z. B. Einzelunternehmer und GbRs, die einen Umsatz oder Gewinn unterhalb der Buchführungspflichtgrenze von 600.000 Euro (Umsatz) bzw. 60.000 Euro (Gewinn) im Jahr erzielen)

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.