Begriffe auf den Punkt gebracht

Sprint

Theo Technologiedolmetscher

Sprints sind regelmäßige, wiederholbare Arbeitsläufe aus dem Projektmanagement nach Scrum. Ursprünglich stammen Sprints aus der Software-Entwicklung, in der Sprints in der Regel auf 30 Tage terminiert wurden.

Ziel des Sprints

Innerhalb eines Sprints setzt ein Projektteam einen Vorgang mit fixierter Dauer aus dem Sprint Backlog in ein Inkrement um. Das heißt: Das Projektteam möchte die im Backlog festgelegten Anforderungen so realisieren, dass am Ende des Sprints ein ablauffähiges Inkrement zur Verfügung steht.

Zusammensetzung von Sprints

Zu Beginn sind die Dauer (z. B. vier Wochen), das zu erreichende Ergebnis sowie die zur Verfügung stehenden Ressourcen gegeben. Anschließend wird folgendermaßen vorgegangen:

  1. Sprint Planning: Planen eines Sprints
  2. Umsetzung: der Backlog Items für das Inkrement
  3. Daily Scrum: tägliche Meetings des Entwicklungsteams
  4. Sprint Review: Präsentation des erstellten Inkrements
  5. Sprint Retrospektive: Analyse und Bewertung des methodischen Vorgangs während des Sprints sowie Optimierung

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.