Begriffe auf den Punkt gebracht

Zahlungsbedingungscode

Zahlungsbedingungen legen fest, wie Sie Bedingungen wie Fälligkeiten und Rabatte handhaben. Eindeutig gekennzeichnet werden diese durch sogenannte Zahlungsbedingungscodes. Diese können Debitoren sowie Kreditoren zugewiesen werden. Sie können eine beliebige Anzahl von Zahlungsbedingungscodes einrichten. Hierbei können Sie Datumsformeln verwenden, um die Zahlungsbedingungen zu definieren.

Nach der Festlegung werden die definierten Zahlungsbedingungen immer automatisch auf die zugehörigen Verkaufs- und Einkaufsbelege angewendet. Bei Bedarf können Sie die Bedingungen auf dem Verkaufs- oder Einkaufsbeleg auch situativ ändern (z. B. Zahlung innerhalb von 7 Tagen statt der Standardzeit von 14 Tagen). Dies verändert die standardmäßigen Zahlungsbedingungen, die dem Debitor zugeordnet sind, nicht.

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.