häufig gestellte Fragen.

Wir beantworten

Auf dieser Seite beantworten wir die häufigsten Fragen unserer Kunden und Bewerber. Navigieren Sie direkt zu Ihrer gewünschten Sektion. Und sollte Ihre Frage nicht beantwortet werden, zögern Sie nicht und schreiben Sie uns über das Kontaktformular.

Für Bewerber

Wir beantworten alle Fragen rund um den Bewerbungsprozess.

FAQs:

Ihre Fragen zum Produkt.

Produkte inkl. Add-Ons und Schnittstellen

  • Für welche Unternehmen ist Dynamics 365 Business Central geeignet?

    Microsoft Dynamics 365 Business Central ist grundsätzlich für kleine und mittelständische Unternehmen einer jeden Branche geeignet. Schon der Standard bringt sämtliche Unternehmensbereiche wie Finanzen, CRM, Lieferkette, Lager, Personal, Projekte, Produktion und Service mit. Damit steht die Software im Kontrast zu hoch spezialisierten Branchenlösungen.

  • Was sind die wesentlichen Unterschiede zwischen Dynamics NAV und Dynamics 365 Business Central?

    Microsoft Dynamics 365 Business Central ist funktional Dynamics NAV. Trotzdem gibt es einige Unterschiede:

    Preismodell
    In Dynamics NAV gab es noch das Starter oder Extended Pack. In Dynamics 365 Business Central unterscheidet man zwischen den Essentials und Premium Paketen. Außerdem gibt es die Team Members Option, die sowohl bei Essentials, als auch bei Premium hinzugefügt werden kann.

    Client
    Für Dynamics NAV konnte man zwischen Webclient und Windows Client wählen. Für Dynamics 365 Business Central gibt es ausschließlich den Webclient als User Interface.

    Programmiersprache
    Die Programmiersprache von Dynamics NAV ist C/Side CAL (bis 2020). Die Programmiersprache von Dynamics 365 Business Central ist Visual Studio Code.

    Wir haben einen detaillierten Versionsvergleich für Sie aufgestellt.

  • Gibt es Dynamics NAV nicht mehr?

    Die ERP-Produktlinie wird seit 2018 unter dem Namen Dynamics 365 Business Central – statt unter Microsoft Dynamics NAV inkl. Jahreszahl –weitergeführt.

    Diese Namensänderung ist vor allem auf Microsofts Fokus auf die Cloud zurückzuführen. Aber wir können Entwarnung geben: Es heißt „cloud first, but not cloud only“. Die Lösung wird weiterhin als Kauf-Lizenz im eigenen Unternehmen verfügbar sein (On-Premise).

  • Wird Dynamics NAV weiterhin supported?

    Auch wenn die ERP-Lösung Microsoft Dynamics NAV von der Lösung Microsoft Dynamics 365 Business Central abgelöst wurde, supporten wir unsere Bestandskunden weiterhin in älteren Versionen.

  • Was ist, wenn wir Anforderungen haben, die über den Systemstandard hinausgehen?

    Anforderungen, die über den Systemstandard hinausgehen, können wir über Add-Ons bzw. Apps (aus dem AppSource) oder Individuallösungen umsetzen. Die Add-Ons bzw. Apps sind dementsprechend vorgefertigte Ergänzungsanwendungen (z. B. Mobile App für Außendienstler), die Sie mit nur wenigen Klicks hinzufügen können.

    Individuallösungen programmieren wir, wenn es auf dem Markt keine passende Anwendung gibt. Lesen Sie beispielsweise mehr darüber in unserer Erfolgsgeschichte mit Media Frankfurt, für die wir einen 3D-Lageplan des Frankfurter Flughafens nachgebaut haben.

  • Sind auch Schnittstellen zu anderen Systemen möglich?

    Selbstverständlich können wir auch Schnittstellen zu bestehenden Systemen abbilden, sofern diese weiterhin genutzt werden sollen.
    Gängige Beispiele sind Buchhaltungsanwendungen (z. B. DATEV, Elster), Shopsysteme (z. B. XTCommerce) oder CRM-Systeme.

  • Wie läuft die Interaktion mit anderen Microsoft Produkten?

    Mit der Nutzung der ERP-Lösung von Microsoft haben Sie natürlich den großen Vorteil, dass das Produkt aus dem gleichen Hause kommt wie beispielsweise Microsoft 365 (ehemals Office 365). Dementsprechend gut arbeiten diese Produkte zusammen.

    Microsoft 365 (ehemals Office 365)
    Dynamics 365 Business Central ist vollständig in Microsoft 365 (ehemals Office 365) integriert, sodass Sie frei zwischen den Office 365 Anwendungen und Dynamics 365 Business Central navigieren können. Das heißt, dass Microsoft Dynamics 365 Business Central alle Microsoft Office Anwendungen wie Word, Excel und Outlook integriert. Sie können innerhalb von Outlook zum Beispiel Aufträge bearbeiten, Rechnungen einreichen oder Kostenvoranschläge erstellen. Außerdem können Sie in Dynamics 365 Business Central beispielsweise Daten in Excel öffnen und Berichte unter Verwendung von Word drucken.

    Weitere Informationen:
    Produktseite zu Microsoft 365 (ehem. Office 365)
    Blogartikel “Office 365 Integraion in der Praxis

    Microsoft Power Platform
    Integrieren Sie Dynamics 365 Business Central ganz einfach in die Microsoft Power Platform und damit in Anwendungen wie Microsoft Power Automate, Power Apps, Power BI und Power Virtual Agents.

    Weitere Informationen:
    Produktseite zu Microsoft Power Platform

 

Lizenzierung, Vertrag, Preise

  • Wie lang ist die Vertragslaufzeit von Dynamics 365 Business Central?

    Die Vertragslaufzeit erstreckt sich bei uns auf 12 (zwölf) Monate mit monatlicher Vorauszahlung. Sollten Sie das Abonnement nicht dreißig (30) Tage vor Ablauf kündigen, so verlängert sich die Laufzeit automatisch um zwölf (12) Monate.

  • Wird die ERP-Lösung in unterschiedlichen Lizenzformen angeboten?

    Insgesamt wird bei Dynamics 365 Business Central zwischen drei Lizenzformen unterschieden:

    • Essentials
    • Premium
    • Team Members

    Full User
    Unter den Full Usern wird zwischen Dynamics 365 Business Central Essentials und Premium unterschieden. Der Unterschied liegt im Funktionsumfang.

    Die Essentials-Version enthält folgende Funktionen:

    • Customer-Relationship-Management
    • Finanzmanagement
    • Personal
    • Lieferkette
    • Projekte

    Bei der Premium-Version sind – zusätzlich zu den Essentials-Funktionen – folgende Funktionen enthalten:

    • Produktion
    • Service

    Team Members
    Werden neben den Full Usern zusätzliche User benötigt, die keinem Funktionsbereich direkt zuzuordnen sind und auf grundlegende Prozesse zugreifen können sollen, so ist der Erwerb von Team Members Lizenzen möglich. Die Lizenz für Team Members ist für Benutzer konzipiert, die nicht an eine bestimmte Funktion gebunden sind, aber grundlegende Funktionen in Dynamics 365 Business Central benötigen. Diese Lizenz umfasst sowohl den Lesezugriff als auch Schreibzugriff für ausgewählte Aufgaben innerhalb eines Mandanten in Dynamics 365 Business Central. Um Team Members Lizenzen zu nutzen, muss mindestens ein weiterer Benutzer mit Essentials oder Premium lizenziert sein.

  • Ist es möglich, unterschiedliche Lizenzformen in einem Unternehmen einzusetzen?

    Sie können nicht zwischen den Full User Lizenzformen Essentials und Premium im Unternehmen mischen. Sie können entweder Essentials User oder Premium User lizenzieren. Jeweils können Sie natürlich optional Team Members Lizenzen dazu buchen.

  • Kann man jederzeit zwischen den Paketen wechseln?

    Ja, Sie können das Paket jederzeit wechseln. Sollten Sie bei jährlicher Zahlung unterjährig auf ein umfangreicheres Paket wechseln, stellen wir den Differenzbetrag zwischen der bereits geleisteten Vorauszahlung und dem geänderten Preis bis zum Ende der jährlichen Laufzeit zusätzlich in Rechnung. Ein Wechsel auf ein niedrigeres Paket ist nur nach Ablauf der Vertragslaufzeit möglich.

  • Ist es möglich, nur einzelne Funktionsbereiche zu nutzen und zu bezahlen?

    Nein, mit Microsoft Dynamics 365 Business Central erwerben Sie eine Komplettlösung und entscheiden sich für die benötigte Funktionalität im Unternehmen (entweder Essentials oder Premium). Natürlich ist es Ihnen freigestellt, welche Funktionsbereiche (z. B. Finanzen) Sie wirklich im Betriebsalltag nutzen – die Zahlung richtet sich allerdings nicht danach.

  • Wird die ERP-Lösung in unterschiedlichen Bereitstellungsoptionen angeboten (z. B. Cloud)?

    Wir bieten Ihnen zwei Modelle:

    • Abonnement in der Microsoft Cloud
    • Kauf-Lösung (On-Premise) im eigenen Unternehmen

    Abonnement-Lösung in der Microsoft Cloud
    Beim Abonnement in der Microsoft Cloud zahlen Sie monatliche Gebühren und verwalten Ihre Daten in der sicheren Microsoft Cloud.

    Kauf-Lösung (On-Premise) im eigenen Unternehmen
    Bei der Kauf-Lösung (On-Premise) im eigenen Unternehmen zahlen Sie einmalig den Kaufpreis der Lizenzen und betreiben das System in Ihrem Unternehmen/Rechenzentrum.

    Weitere Informationen:
    Blogartikel “Dynamics 365 Business Central Cloud oder On-Premise im Überblick

  • Welche Kosten fallen für Dynamics 365 Business Central an?

    Cloud
    Vielleicht kannten Sie bislang nur klassische Software-Produkte, die Sie in Ihrem Unternehmen oder Rechenzentrum installieren und dafür einen einmaligen hohen Kaufpreis zahlen. Bei der Cloud-Lösung ist das anders: Dadurch, dass Sie Ihre Daten online in der Cloud abrufen, entfallen die Kosten für das lokale Hosting (z. B. Installation, Wartung und Updates). Außerdem zahlen Sie monatlich und erwerben die Lizenzen im SaaS-Modell (Software as a Service). Das heißt, Sie können jederzeit Lizenzen hinzufügen und nach Ende der Vertragslaufzeit auch wieder entfernen. So sind Sie finanziell sehr flexibel.

    Wenn Sie sich also für die Bereitstellungsvariante „Cloud“ entscheiden, fallen folgende Kosten an:

    • monatliche Abonnementgebühr
    • Dienstleistungen und Support durch Ihren Partner (gemäß Dienstleistungspreisliste)
    • ggf. Einweisungs- und Schulungsgebühren
    • ggf. Kosten für Add-Ons/Individualprogrammierungen (falls Sie diese erwerben)

    On-Premise
    Wenn Sie sich für die Bereitstellungsvariante „On-Premise“ entscheiden, fallen folgende Kosten an:

    • einmaliger Kaufpreis
    • jährliche Enhancement-Plan-Gebühr (16 % des Listenverkaufspreises des erworbenen Gesamtlizenzumfangs)*
    • Dienstleistungen und Support durch Ihren Partner (gemäß Dienstleistungspreisliste)
    • ggfs. Einweisungs- und Schulungsgebühren
    • ggfs. Kosten für Add-Ons/Individualprogrammierungen (falls Sie diese erwerben)

    *Mit dem Erwerb einer Microsoft Dynamics 365 Business Central Lizenz ist gleichzeitig der Abschluss eines Enhancement-Plans (EP) verbunden. Der EP hat eine anfängliche Laufzeit von 12 Monaten und kostet jährlich im Voraus 16 % des Listenverkaufspreises des erworbenen Gesamtlizenzumfangs. Der EP wird mit jeder Lizenzerweiterung/Neubestellung erweitert und berechnet und kann mit einer Frist von 90 Tagen vor Ablauf schriftlich gekündigt werden. Nach Ablauf durch Kündigung des EP können die erworbenen Lizenzen von Microsoft Dynamics 365 Business Central weiter benutzt, jedoch nicht mehr upgedatet, erweitert oder in irgendeiner Art verändert werden.
    Berechnungsbeispiel

    • einmaliger Kaufpreis: 3 x Dynamics 365 Business Central Essentials = 4.500 Euro
    • jährliche Wartungskosten: 16 % * 4.500 Euro = 720 Euro jährlich im Voraus für den Enhancement Plan
  • Server, Mandant, Tenant – Was bedeutet das jeweils?

    Wir haben einen Glossar-Eintrag verfasst, der über die unterschiedlichen Begrifflichkeiten aufklärt.

  • Muss man künftig in die Cloud wechseln?

    Nach Microsoft heißt es „cloud first, but not cloud only“. Die Lösung wird auch weiterhin als Kauf-Lizenz im eigenen Rechenzentrum bzw. als lokal betriebene Installation verfügbar sein (On-Premise).

  • Benötigen wir spezielle Software oder Hardware für die Nutzung?

    Nein, unsere Produkte laufen auf nahezu allen Geräten und benötigen keine spezielle Hardware. Lediglich müssen bei der Kauflösung (On-Premise) natürlich Server vorhanden sein, die die technischen Mindestvoraussetzungen seitens Microsofts erfüllen und bei der Mietlösung (Cloud) ein Webbrowser und eine Internetverbindung.

 

Testversion

  • Gibt es eine Testversion?

    Ja, Sie können Dynamics 365 Business Central 30 Tage lang testen.

  • Bleiben meine Daten der Testversion erhalten?

    Ja. Wenn Sie sich für den Erwerb von Lizenzen entscheiden, bleiben Ihre Daten, die Sie der Testversion hinzugefügt haben, bestehen.

  • Ist es möglich, in der Testversion zwischen Essentials und Premium hin- und herzuwechseln?

    Ja, Sie können beide Varianten ausprobieren.

  • Wird der Testaccount automatisch kostenpflichtig?

    Nein. Der Testaccount ist kostenlos sowie unverbindlich. Nach 30 Tagen Laufzeit endet dieser automatisch. Sie brauchen den Testaccount nicht gesondert zu kündigen. Kostenpflichtig wird die Software erst, wenn Sie die Software bestellen und einen verbindlichen Kaufvertrag eingehen.

 

Einrichtung

  • Erfolgt die Einrichtung der ERP-Lösung vor Ort oder online?

    Sowohl als auch. In der Regel halten wir den Kick-Off-Termin oder größere Absprachen face-to-face ab. Wenn es die Umstände nicht anders zulassen, regeln wir dies aber auch gerne per Videogespräch.

    Ansonsten begleitet Sie Ihr Ansprechpartner telefonisch in Verbindung mit TeamViewer, per E-Mail und anhand kurzer Webinare bzw. Screen-Sharing Sessions bei der Einrichtung.

  • Wie lange dauert die Einrichtung von Microsoft Dynamics 365 Business Central?

    Einrichtung der Cloud-Lösung
    Die Dauer der Einrichtung Ihrer Cloud hängt von unterschiedlichen Parametern ab:

    Posten Dauer
    Bereitstellung der Online-Lösung Wenige Minuten
    Einrichtung der Microsoft 365 (ehemals Office 365) Umgebung
    neue Benutzerkonten oder Übernahme/Synchronisierung der lokalen Active Directory Konten zur einfacheren Verwaltung
    Zeit für Abstimmung und Ausführung (sehr individuell)
    Übernahme von Erweiterungen Zeit für Abstimmung und Ausführung (sehr individuell)

    Die Bereitstellung der Online Variante von Dynamics 365 Business Central dauert nur wenige Minuten. Anschließend kommt es darauf an, ob wir Sie bei der Einführung unterstützen und begleiten sollen.

    Falls Sie dies wünschen, ist zunächst die etwaige schon für Sie eingerichtete Microsoft 365 Umgebung zu beachten. Sofern diese Umgebung noch nicht vorhanden ist, sollten wir vor Einrichtung von Dynamics 365 Business Central mit Ihnen abstimmen, ob wir diese für Sie übernehmen und unter welchen Voraussetzungen (neue Benutzerkonten oder Übernahme/Synchronisierung der lokalen Active Directory Konten zur einfacheren Verwaltung). Dies kann dann weitere Zeit in Anspruch nehmen.

    Weiterhin ist vorab abzustimmen, ob und welche sinnvollen Erweiterungen in das System aufgenommen werden (z. B. ein Modul für den Bereich „Lohn & Gehalt“ oder ein Modul im Bereich der Produktion). Auch die Einrichtung solcher Erweiterungen erfordert Zeit für Abstimmung und Ausführung. Wir sollten also im Vorfeld gemeinsam erarbeiten, was konkret zu leisten ist.

    Einrichtung der On-Premise-Lösung
    Für die Einrichtung der On-Premise (lokalen) Komponenten ist mehr Zeit einzuplanen, da die hierzu notwendigen Serversysteme (Datenbank, Applikation etc.) bereitzustellen sind. Hier sind keine konkreteren Aussagen zu treffen, da dies immer individuell mit Ihnen abgestimmt werden muss.

  • Fallen besondere Kosten für die Einrichtung an?

    Ja – sofern wir Sie bei der Einführung unterstützen und begleiten sollen. Mit Blick auf die o. a. Abhängigkeiten (online oder lokal, Server vorhanden und bereit) ist eine pauschale Bewertung zu den entstehenden Kosten nicht möglich. Dies muss gemeinsam mit Ihnen erarbeitet werden.

  • Können wir bestehende Daten importieren?

    Ja, Stammdaten können i. d. R. problemlos importiert werden. Dazu bietet Microsoft den einfachen Upgradeservice „RapidStart“.

    Weitere Informationen:
    Blogartikel “Datenmigration zu Dynamics 365 Business Central leicht gemacht

  • Brauche ich Programmierkenntnisse für die Einrichtung?

    Nein. Sämtliche Einstellungen und Einrichtungsschritte können über die Benutzeroberfläche vorgenommen werden. Unser Team unterstützt Sie dabei Schritt für Schritt und geht auf alle Fragen ein, wenn gewünscht.

 

FAQs:

Ihre Fragen zur Zusammenarbeit.

Projektmanagement

  • Bekomme ich einen festen Ansprechpartner bei der Einrichtung?

    Ja. Als Neukunde bekommen Sie einen festen Ansprechpartner, der Sie bei der Einrichtung unserer Produkte unterstützt und auch anschließend für sämtliche Fragen zur Seite steht. Genau davon profitieren unsere Kunden im Gegensatz zu größeren Anbietern. Schließlich kennen unsere Projektleiter ihre Kunden in der Regel viele Jahre und können oftmals durch einen objektiven Blickwinkel unterstützen bzw. vorausschauen.

  • Nach welcher Projektmethode arbeiten Sie?

    Wir haben unsere eigene anaptis Methode aus den Vorzügen des klassischen und agilen Ansatzes gebildet.

    Weitere Informationen:
    Seite zur anaptis Projektmethodik

  • Geben Sie Hilfestellung in puncto Change Management?

    Ja. Für uns gehören zur digitalen Transformation Technologie, Prozesse und vor allem Menschen. Die Mitarbeiter sollte man also auf keinen Fall außen vor lassen. Wir bringen dazu auf der einen Seite selbst Expertise mit und arbeiten auf der anderen Seite mit dem Münsteraner Startup Echometer zusammen. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, Prozesse wie Software-Implementierungen durch regelmäßiges Mitarbeiter-Feedback reibungsloser zu gestalten. Wenn Sie Interesse haben, können Sie dies einfach dazubuchen.

  • Beraten Sie auch mit Schwerpunkt Hardware bzw. Infrastruktur?

    Ja, wir beraten Bestandskunden hinsichtlich der IT-Infrastruktur. Da unser Team aus Entwicklern und Systemadministratoren besteht, können wir sowohl zu unserem Kernprodukt Software, als auch zur Hardware beraten.

  • Beraten Sie auch mit Schwerpunkt Prozessoptimierung?

    Selbstverständlich. Das machen wir in jedem Projekt automatisch, da wir bestrebt sind, den optimalen aktuellen Stand von Unternehmensabläufen in die Software zu übertragen.

    Es kam auch schon vor, dass wir nur die Abläufe eines Unternehmens bzw. einer Abteilung analysiert haben und Verbesserungsvorschläge herausgestellt haben – also ohne den Softwarebezug. Natürlich ist es im Anschluss möglich bzw. ratsam, die Realisierung ebenso gemeinsam zu machen.

Service und Support

  • Wie erreiche ich den Kunden-Support, wenn ich Hilfe brauche?

    Sie können unseren Kunden-Support

    • per E-Mail support@anaptis.com und/oder
    • telefonisch unter +49 (0) 251 917 996 0 in Münster oder unter + 49 (0) 931 205 92 150 in Würzburg

    von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr erreichen.

  • Wie schnell erhalte ich bei den Fragen an den Kunden-Support eine Antwort?

    Innerhalb der regulären Arbeitszeiten (werktags von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 9 und 17 Uhr) sind wir grundsätzlich immer zu erreichen.
    Sollte es dazu kommen, dass wir einen Anruf verpassen, rufen wir Sie durchschnittlich in 60 Minuten zurück. Anfragen per E-Mail beantworten wir in der Regel innerhalb einer Reaktionszeit von vier Stunden (bei Eingang der Nachricht bis 14:00 Uhr, ansonsten am darauffolgenden Werktag). In Einzelfällen kann es jedoch auch davon abweichen.

  • Fallen zusätzliche Kosten für den Kunden-Support an?

    Die Abrechnung unserer Leistungen erfolgt grundsätzlich nach tatsächlich entstandenem Aufwand und wird im 15-minütigen-Rhythmus abgerechnet. Die Kosten basieren entweder auf unserer offiziellen Preisliste oder den mit Ihnen individuell vereinbarten Konditionen.

Datenschutz

  • Hat anaptis einen Datenschutzbeauftragten bestellt?

    Ja. Bei der Beratung in Datenschutzfragen sowie Unterstützung als betrieblicher Datenschutzbeauftragter setzen wir auf Herrn Thomas Niehoff. Er ist Geschäftsführer der GDT IT Consult GmbH an der Görresstraße 39 in 48147 Münster. Anfragen zum Datenschutz können gerne an datenschutz@anaptis.com gerichtet werden.

  • Wie stellt anaptis ansonsten eine Auftragsverarbeitung nach gesetzlichen Bedingungen zum Datenschutz sicher?

    Alle Mitarbeiter von der anaptis werden hinsichtlich der Vertraulichkeit bzw. des Datenschutzes verpflichtet und mit den entsprechenden Konsequenzen im Falle eines Verstoßes vertraut gemacht.

  • Ist es möglich, einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit anaptis zu schließen?

    Ja, gemäß der EU-DSGVO müssen wir dies sogar mit Ihnen vereinbaren.

  • Sind sämtliche Produkte konform nach der EU-DSGVO?

    Als Microsoft Partner müssen wir an der Stelle auf die Vorkehrungen von Microsoft verweisen. Microsoft gewährleistet die Nutzung der Cloud unter der Einhaltung der deutschen hohen Sicherheits- und Datenschutzstandards. Die Microsoft Cloud erfüllt auf diese Weise national (z. B. C5-Testat des BSI-Anforderungskatalogs), europäische (z. B. EU-DSGVO), internationale sowie branchenspezifische Compliance-Standards, Gesetzen und Richtlinien, die für Clouddienste in Bezug auf Datensicherheit und Datenschutz gelten.

    Weitere Informationen:
    Seite zur Compliance von Microsoft

  • Wo werden meine Daten in der Cloud gespeichert?

    Seit Herbst 2019 verfügt Microsoft auch über deutsche Rechenzentren, sodass Ihre Daten auf “deutschem Boden” speichern können. Über den Ort des Rechenzentrums entscheiden Sie.

    Weitere Informationen: 
    Blogartikel “Cloud-Dienste aus deutschen Rechenzentren
    Blogartikel “Cloud Computing: 7 Mythen rund um die Cloud

  • Wie wird bei der Cloud gewährleistet, dass Unbefugte keinen Zugriff auf mein System erlangen?

    Microsoft sammelt Daten über Cyber-Angriffe und macht sich diese zunutze, um die Cloud stetig zu verbessern. Dazu gehört Microsoft zur Digital Crimes Unit (DCU), in der Ingenieure und Anwälte direkt mit Ermittlern aus der ganzen Welt zusammenarbeiten, um großangelegte Cyber-Angriffe und -kriminelle dingfest zu machen. Hier werden pro Tag über 600 Millionen Sicherheitsrisiken erfasst, gespeichert und ausgewertet, um die logische Sicherheit in der digitalen Welt zu erhöhen. Aus unterschiedlichen Workloads, Apps und Plattformen werden laufend Informationen und Einblicke gewonnen, miteinander kombiniert und auf intelligente Weise ausgewertet. So können Probleme frühzeitig erkannt und behoben werden, bevor sie die Geschäftstätigkeit unserer Cloudkunden beeinträchtigen, und auch die Verfügbarkeit von Apps und Daten durchgängig sichergestellt werden.

    Zudem empfehlen wir die Nutzung einer Zwei-Faktor-Authentifizierung, welche bereits über die Nutzung von Online-Banking-Lösungen etabliert ist und neben einem Passwort, ein weiteres Gerät (Telefon, Smartphone, Tablet etc.) zur Absicherung verwendet.

  • Werden regelmäßige Backups durchgeführt oder müssen Kunden ihre Daten selbst sichern?

    Microsoft speichert alle Daten redundant über mehrere Systeme und physikalisch voneinander getrennte Standorte hinweg. Insofern müssen Sie keine Datensicherung selbst erstellen bzw. verwalten. Unabhängig davon können Sie aber jederzeit eine Datensicherung aus dem System (hier: Microsoft Dynamics 365 Business Central) erstellen und lokal abspeichern.

  • Wem gehören die Daten?

    Gemäß Art. 24 EU-DSGVO ist der Kunde “Herr der Daten” und verantwortlich. Dies bedeutet insbesondere auch, dass der Kunde für die Wahrung der Betroffenenrechte (Kapitel 3 EU-DSGVO) verantwortlich ist.

    Die anaptis ist Auftragsverarbeiter und verarbeitet Ihre Daten damit ausschließlich auf Weisung und zu den im Rahmen des Vertrags zur Auftragsverarbeitung geregelten Zwecke. Das bedeutet konkret, dass Daten unter keinen Umständen an Dritte verkauft oder weitergegeben werden. Davon ausgenommen ist eine Weitergabe an etwaige beauftragte Unterauftragnehmer, welche im Rahmen des Vertrags zur Auftragsverarbeitung mit unseren Kunden geregelt ist.

    Grundsätzlich erfüllt anaptis alle Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung und ist als Organisation sowie im Rahmen der Produkte datenschutzkonform gemäß EU-DSGVO.

  • Was passiert mit den Daten, wenn der Kunde den Vertrag beendet oder anaptis den Geschäftsbetrieb einstellt?

    Sollte es zu einer Beendigung der Geschäftsbeziehung kommen, so können weisungsberechtigte Personen des Kunden die Herausgabe der Daten in einem maschinenlesbaren Format beantragen. Anschließend werden die Daten nach Ablauf der vertraglich definierten Frist unwiederbringlich gelöscht.

  • Wie oft und durch wen wird die Einhaltung der Datensicherheit geprüft?

    Diese Kompetenz lässt Microsoft sich regelmäßig durch Dritte bestätigen – so werden regelmäßig aktuelle Prüfberichte, beispielsweise zu den ISO-Standards wie ISO 27001, offengelegt. Speziell in Deutschland wird das Versprechen regelmäßig durch deutsche Datentreuhänder kontrolliert.

 

FAQs:

Deine Fragen zum Bewerbungsprozess.

  • Vergibt anaptis Themen für Abschlussarbeiten?

    Wenn du eine praxisorientierte Thesis (Bachelor oder Master) in der Beratung oder Entwicklung schreiben möchtest, freuen wir uns auf deine Themenvorschläge und stimmen das Thema gerne mit dir zusammen ab.

  • Kann ich mich initiativ bewerben?

    Selbstverständlich. Du hast natürlich auch die Möglichkeit, dich initiativ bei uns zu bewerben.

  • Wer ist mein Ansprechpartner im Bewerbungsprozess?

    Dein Ansprechpartner ist unser Geschäftsführer Markus Thyen.

  • Welche Dokumente sollte ich der Bewerbung anheften?

    Wir bitten um eine vollständige Bewerbung inkl.:

    • Anschreiben ink. Gehaltsvorstellung und frühester Eintrittstermin
    • Lebenslauf
    • Zeugnisse oder Studienbescheinigungen
  • Auf der Website wird im Karriere-Bereich geduzt. Kann ich im Anschreiben oder im persönlichen Gespräch auch duzen?

    Klar. Wir begegnen uns auf Augenhöhe und du kannst uns duzen.

  • Wie lange dauert es, bis ich etwas von euch höre?

    Wir nehmen uns zwischen drei und fünf Tagen Zeit für die Bearbeitung deiner Bewerbung. Und dann meldet sich kein automatisierter Roboter, sondern ein echter Mensch. Wir verfolgen den Grundsatz, dass wir auf jede einzelne Bewerbung antworten.

Worauf warten Sie?

So könnte es für Sie weitergehen.

Support für Microsoft Dynamics NAV

Informieren Sie sich über unseren Support.

mehr erfahren

Microsoft Dynamics 365 Business Central

Alle Informationen, Funktionen und Vorteile der neuesten Version der ERP-Software von Microsoft.

mehr erfahren

Melden Sie sich persönlich bei uns

Nicht gefunden wonach Sie suchen? Fragen Sie uns gerne persönlich per Telefon oder Mail.

Jetzt kontaktieren