Microsoft Power BI – die Business Intelligence aus der Microsoft Cloud.

Bestandteil der Microsoft Power Platform:

Microsoft Power BI ist das Business Intelligence Tool von Microsoft und somit dominierend, wenn es um das Reporting in der Microsoft Landschaft geht. Mit der Lösung visualisieren Sie Ihre Daten aus einer Vielzahl von Quellen in individuellen Dashboards und Berichten. Dadurch erhalten Sie wertvolle Einblicke und können Ihr Unternehmen steuern.

Beispiel
Im Bereich der Kundenrentabilität stellen Sie ganz einfach Gewinn und Umsatz inkl. Entwicklung, die Anzahl der Kunden und Produkte sowie sämtliche Kundenanteile am Umsatz in einem Dashboard dar.

Was kann Microsoft Power BI in der Praxis?

zum Blogartikel

Wertvolle Dateneinblicke:

Ihr Nutzen durch Power BI.

Vielfache Datenquellen

Sie können Daten aus den unterschiedlichsten Tabellen (z. B. Lagerwert und Artikelpreis) miteinander verknüpfen, visuell aufbereiten und nach Excel exportieren. Dabei sind Sie nicht nur auf eine Anwendung beschränkt, sondern können Daten aus den unterschiedlichsten Anwendungen (z. B. Dynamics 365 Anwendungen) aggregieren.

zu den Datenquellen

Erkennung von Handlungsbedarfen

Dadurch, dass Sie regelmäßig einen Blick auf die übersichtlichen Dashboards werfen, behalten Sie die Entwicklung Ihres Unternehmens bzw. Ihrer Abteilung stets im Blick und sehen sofort, wo Handlungsbedarf entsteht. Ein häufiges Einsatzgebiet ist die Vertriebssteuerung oder die Überwachung offener Aufträge bzw. Lieferungen. So können gewünschte Daten zentral und laufend kontrolliert werden.

Fundierte Entscheidungen bzw. -vorlagen

Ermöglichen Sie allen Mitarbeitern in Ihrer Organisation, mithilfe von Analysen auf Basis von vernetzten und belastbaren Echtzeitdaten überzeugende operative und strategische Entscheidungen zu treffen. Außerdem überzeugen Sie Dritte einfach durch datengestützte Insights. Präsentieren Sie Ihre Power BI-Analysen und informieren Sie Kunden und Kollegen mit aussagekräftigen und beeindruckenden Dashboards.

Visualisierungsmöglichkeiten

Erstellen Sie umfassende Tabellen, interaktive Diagramme und binden Sie ganz einfach Kartendienste ein.

Teilen von Visualisierungen

Teilen Sie Visualisierungen und Ihre Erkenntnisse mit Ihrem Team bzw. anderen Abteilungen oder der Geschäftsführung.

Weniger manuelle Tätigkeiten

Sie entlasten Ihre Mitarbeiter von manuellen Tätigkeiten, da diese nur einmalig binnen weniger Klicks Einstellungen festlegen.

Von überall zu jeder Zeit

Auch mobil können Sie auf alle wichtigen Informationen und Kennzahlen zugreifen – und das in Echtzeit und via Touchscreen.

Zahlreiche Konnektoren:

Verknüpfen Sie zahlreiche Datenquellen.

  • Azure

    • Azure Analysis Services-Datenbank
    • Azure Blob Storage
    • Azure Cosmos DB
    • Azure Cost Management
    • Azure Data Explorer (Kusto)
    • Azure Data Lake Storage Gen1
    • Azure Data Lake Storage Gen2
    • Azure Database for PostgreSQL
    • Azure HDInsight (HDFS)
    • Azure HDInsight Spark
    • Azure SQL Data Warehouse
    • Azure SQL-Datenbank
    • Azure Time Series Insights (Beta)
    • Azure-Tabellenspeicher
    • HDInsight Interactive Query

  • Dateien

    • Excel
    • JSON
    • Ordner
    • PDF
    • SharePoint-Ordner
    • Text/CSV
  • Datenbanken

    • Access-Datenbank
    • Amazon Redshift
    • AtScale-Cubes
    • BI-Connector
    • Data Virtuality LDW (Beta)
    • Denodo
    • Dremio
    • Essbase
    • Exasol
    • Google BigQuery
    • IBM DB2-Datenbank
    • IBM Informix-Datenbank (Beta)
    • IBM Netezza
    • Impala
    • Indexima (Beta)
    • InterSystems IRIS (Beta)
    • Jethro (Beta)
    • Kyligence
    • Linkar PICK Style/MultiValue-Datenbanken (Beta)
    • MarkLogic
    • MySQL-Datenbank
    • Oracle-Datenbank
    • PostgreSQL-Datenbank
    • SAP Business Warehouse-Anwendungsserver
    • SAP Business Warehouse-Nachrichtenserver
    • SAP HANA-Datenbank
    • Snowflake
    • SQL Server Analysis Services-Datenbank
    • SQL Server-Datenbank
    • Sybase-Datenbank
    • Teradata-Datenbank
    • Vertica

  • Microsoft Power Platform

    • Common Data Service
    • Power BI-Dataflows
    • Power BI-Datasets
  • Onlinedienste

    • Adobe Analytics
    • appFigures (Beta)
    • Asana (Beta)
    • Azure DevOps (nur für Boards)
    • Azure DevOps Server (nur für Boards)
    • World – Dataset abrufen (Beta)
    • Dynamics 365 (online)
    • Dynamics 365 Business Central
    • Dynamics 365 Business Central (lokal)
    • Dynamics 365 Customer Insights (Beta)
    • Dynamics NAV
    • Emigo Data Source
    • Entersoft Business Suite (Beta)
    • FactSet Analytics (Beta)
    • GitHub (Beta)
    • Google Analytics
    • Industrial App Store
    • Intune Data Warehouse (Beta)
    • LinkedIn Sales Navigator (Beta)
    • Merketo (Beta)
    • Microsoft Azure Consumption Insights (Beta)
    • Microsoft Exchange Online
    • Microsoft Graph-Sicherheit (Beta)
    • Mixpanel (Beta)
    • Planview Enterprise One – CTM (Beta)
    • Planview Enterprise One – PRM (Beta)
    • Planview Projectplace (Beta)
    • Product Insights (Beta)
    • Projectplace für Power BI (Beta)
    • Quick Base
    • QuickBooks Online (Beta)
    • Salesforce-Berichte
    • Salesforce-Objekte
    • SharePoint-Online-Liste
    • Smartsheet
    • SparkPost (Beta)
    • SweetIQ (Beta)
    • TeamDesk (Beta)
    • Twilio (Beta)
    • tyGraph (Beta)
    • Webtrends (Beta)
    • Webtrends Analytics (Beta)
    • Witivio (Beta)
    • Workplace Analytics (Beta)
    • Zendesk (Beta)
    • Zoho Creator (Beta)

  • Sonstige

    • Active Directory
    • Cognite Data Fusion (Beta)
    • FHIR
    • Hadoop-Datei (HDFS)
    • Hive LLAP (Beta)
    • Information Grid (Beta)
    • Jamf Pro (Beta)
    • Leere Abfrage
    • Microsoft Exchange
    • MicroStrategy für Power BI
    • OData-Feed
    • ODBC
    • OLE DB
    • Paxata
    • Python-Skript
    • QubolePresto (Beta)
    • Roamler (Beta)
    • R-Skript
    • SharePoint-Liste
    • Shortcuts Business Insights (Beta)
    • Siteimprove
    • Solver
    • Spark
    • SurveyMonkey (Beta)
    • Tenforce (Smart)List
    • TIBCO(R) Data Virtualization (Beta)
    • Vena (Beta)
    • Web
    • Workforce Dimensions (Beta)

Power BI in der Praxis:

Anwendungsfälle zu Power BI.

Power BI ist für die unterschiedlichsten Szenarien einsetzbar. Wir haben für Sie einige Anwendungsfälle zusammengestellt.

Beispielhafte Szenarien:

 

Auswertung mit Power BI

Auswertung mit Power BI

  • Auswertungen pro Mandanten (z. B. Niederlassungen)

    Im Standard von Dynamics 365 Business Central bzw. Dynamics NAV ist es nicht möglich, mandantenübergreifende Auswertungen zu machen – beispielsweise über mehrere Niederlassungen hinweg.

    Mithilfe von Microsoft Power BI kann dieses Problem ohne Programmierung in Dynamics NAV bzw. Dynamics 365 Business Central gelöst werden. Schließlich können in Power BI – anders als im Standard – Daten sämtlicher Mandanten zusammengeführt werden und eine unternehmensweite Auswertung vorgenommen werden. So lassen sich beispielsweise der Auftragsbestand oder die Verkäufe nach Postleitzahlen auswerten und über vielfältige Darstellungsoptionen (z. B. Tabelle, Karte) darstellen.

  • Auswertung von Reklamationsgründen

    Über Microsoft Power BI werden Problemursachen schnell sichtbar – beispielsweise bei der Analyse von Reklamationsgründen. Eventuell entpuppt sich, dass speziell die Reklamationsquote eines Produkts im Vergleich zu anderen Produkten besonders hoch ist – weil der Artikel überdurchschnittlich oft verbaut wurde oder weil das Material fehleranfällig ist?

    Durch Power BI finden Sie es einfach heraus – auch wo der betroffene Artikel verbaut ist.

  • Beschaffungsanalyse

    Als Lagerleiter möchten Sie sicherlich die wichtigsten Lagerkennzahlen überwachen. Generieren Sie Auswertung über Ihre Ausgaben, die Ausschöpfung von Lieferantenrabatten nach Regionen, nach Städten, nach Monaten oder Kategorien.

    Dadurch können Sie beispielsweise Fragen beantworten, wie:

    • Unterscheiden sich die Lieferantenrabatte je Monat oder bleiben sie gleich?
    • Werden in einigen Städten höhere Rabatte eingeräumt?
  • Dashboard über Unternehmensentwicklung

    Als Geschäftsführer liegt es Ihnen sicherlich am Herzen, den Marktanteil zu erhöhen und als Unternehmen zu wachsen. Mithilfe von Power BI können Sie Ihr Dynamics 365 Business Central bzw. Dynamics NAV Dashboard so ausrichten, dass Ihre favorisierten erfolgskritischen Kennzahlen (z. B. Entwicklung des Marktanteils, der Verkäufe, der Stimmungslage, des Wettbewerbs) aufgeschlüsselt nach Regionen und Zeitraum visualisiert werden.

  • Überblick von Personalzahlen

    Als Personaler wird es Ihnen am Herzen liegen, erfolgskritische Kennzahlen zu verfolgen. Generieren Sie mit Power BI Analysen – beispielsweise über die Anzahl von Neueinstellungen im Vergleich zum Vorjahr, nach Geschlechtern, nach Alter oder nach prozentualer Entwicklung.

  • Vertriebsdashboard

    Über Microsoft Power BI lässt sich außerdem eine hervorragende Vertriebssteuerung vornehmen. So könnte man jedem Vertriebler eines Unternehmens eine Deutschland-Karte mit Angabe über Soll- und Ist-Verkaufszahlen im Dashboard in Dynamics 365 Business Central oder auch Microsoft Teams integrieren. So sieht er jederzeit, wo er wie performt und wo er noch aktiv werden muss.

    In dem Zuge sind natürlich Einstellungen wie die Sichtbarkeit, d. h. ob jeder Vertriebler auch sehen darf, wie seine Kollegen performen oder nur seine Zahlen sehen soll, steuerbar.

Die Preise auf einen Blick:

Das kostet Power BI.

Power BI Pro

mtl. 8,40 €

/named User

  • Self-Service Business Intelligence in der Cloud
  • Zusammenarbeit, Veröffentlichung, Freigabe und Ad-hoc-Analysen
  • Maximalgröße pro Dataset: 1 GB pro Benutzer
  • Gesamte maximale Speichergröße 10 GB pro Benutzer
Power BI Premium

mtl. 4.212,30 €

/dedizierter Cloud Computing- und Speicherressource

  • Enterprise BI
  • Big Data-Analysen
  • Cloud- und lokale Berichterstellung
  • Erweiterte Steuerungsmöglichkeiten für die Verwaltung und Bereitstellung
  • Nutzung von Power BI-Inhalten für alle Nutzer

Die Abonnements sind kostenpflichtig und haben eine Laufzeit von zwölf (12) Monaten mit monatlicher Vorauszahlung. Außerdem gelten sie für einen Benutzer. Sollten Sie die Abonnements nicht dreißig (30) Tage vor Ablauf kündigen, verlängert sich die Laufzeit automatisch um zwölf (12) Monate. Weitere Informationen zum Abonnement finden Sie in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie in der Datenschutzerklärung.

Weiterstöbern:

Erfahren Sie mehr zu den weiteren Bestandteilen der Power Platform:

Microsoft Power Apps

Microsoft Power Apps

Erstellen Sie binnen kürzester Zeit eigene mobile Apps sowie Web-Apps für Ihre geschäftlichen Anforderungen.

mehr zu Power Apps

Microsoft Power Automate

Microsoft Power Automate

Wandeln Sie regelmäßige, wiederkehrende Routineaufgaben einfach in automatisierte Workflows um.

mehr zu Power Automate

Microsoft Power Virtual Agents

Microsoft Power Virtual Agents

Erstellen Sie ganz ohne Programmierkenntnisse intelligente Chatbots, die wiederkehrende Anfragen bearbeiten.

mehr zu Power Virtual Agents

Überzeugt?

So kann es weitergehen.

Microsoft Power Platform

Erfahren Sie mehr über die Microsoft Power Platform.

mehr erfahren

Schulungen

Wir zeigen Ihnen Step by Step, wie Sie Power BI für Ihr Unternehmen nutzen können.

jetzt kontaktieren

Umsetzungshilfe

Wir beraten Sie und unterstützten Sie bei der Umsetzung. 

Jetzt kontaktieren