14. März 2019

Wie wir Unternehmen aus der Bauindustrie besser machen

ERP-Software in der Baustoffindustrie

Die Digitalisierung beeinflusst alle Bereiche der Gesellschaft und Wirtschaft – so auch die Baustoffindustrie. Mit uns als Partner und der ERP-Lösung von Microsoft als integriertes System, managen Sie die Kern-Ressourcen Material, Personal, Logistik sowie Fristen in einer Lösung. Das ist noch nicht alles – darüber hinaus vervollständigen Sie Ihre Lösung durch Tools wie die Tourenplanung, ein Dokumentenmanagementsystem oder individuelle Reports. Lesen Sie in unserem heutigen Blogbeitrag, wie wir bereits Unternehmen aus der Baustoffindustrie besser gemacht haben.

Zuerst zeigen wir Ihnen, mit welchen Problemen unsere Kunden aus der Baustoffindustrie zuvor zu kämpfen hatten. Vielleicht erkennen Sie sich darin wieder? Anschließend erläutern wir, welche Erfolgserlebnisse unsere Kunden nach Einführung unserer Lösung hatten und wie Sie im Alltag davon profitieren.

Diese Probleme hatten unsere Kunden vorher. – Erkennen Sie sich in diesen Aussagen wieder?

1. veraltete Branchenlösung in Kombinationen mit kleinen Erweiterungen
„Momentan ist bei uns eine veraltete Branchenlösung in Kombination mit kleinen Softwareerweiterungen im Einsatz. Durch die Nutzung von verschiedenen Insellösungen, sind wir nicht in der Lage, effizient zu arbeiten. In der jetzigen Situation werden unsere Prozesse nicht ausreichend oder gar abteilungsübergreifend abgebildet.”

2. kein Überblick über die Artikelstruktur
“Zudem ist es momentan schwierig, sich einen Überblick über die Artikelstruktur zu verschaffen. Schließlich ist die Lagerführung bislang inkonsequent.”

3. fehlendes Tool für die Produktionsplanung und -steuerung
“Bislang fehlt ein Tool für die Produktionsplanung.”

4. unzureichende Deckungsbeitragsrechnung
„Auf die Daten der Deckungsbeitragsrechnung ist bislang kein Verlass.“

So geht es unseren Kunden heute. – Möchten Sie das auch?

Die Basis für die Digitalisierung in der Baustoffindustrie ist eine zukunftsfähige und sichere IT Infrastruktur. Die Einführung des ERP-Systems Microsoft Dynamics sowie durch integrierte Tools und modulare Erweiterungen haben unserem Kundenstamm aus dem Bereich der Baustoffindustrie zu folgenden Verbesserungen verholfen:

1. integriertes System
„Alle Abteilungen sind in nur einem System abgebildet und miteinander vernetzt.“

2. Übersichtliche Artikelstruktur durch Lagerführung
“Wir profitieren jetzt von einer durchgängigen Lagerführung. Zudem wurde für die Pflege der Stammdaten eine formale Beschreibungssprache entwickelt, um einen festen Standard für die Beschreibung von beispielsweise Artikeln zu etablieren. So kann man sich jetzt in Kürze einen Überblick über die Artikel verschaffen.”

3. Produktionsplanung und -steuerung
“Durch die Integration der Produktionsplanung und -steuerung konnten die Prozesse optimiert werden. Wir können die Produktion jetzt zentral steuern und beispielsweise Engpässe frühzeitig erkennen.”

4. genaue Deckungsbeitragsrechnung
„Es ist jetzt möglich, alle Daten in einem System zu erfassen, sodass wir unsere Kalkulationen korrekt durchführen können. Außerdem arbeiten wir nur noch mit Echtzeit-Daten.“