Begriffe auf den Punkt gebracht

Chaotische Lagerhaltung

Bei der chaotischen bzw. dynamischen Lagerhaltung werden Waren auf die momentan verfügbaren Lagerplätze verteilt. Das bedeutet, dass es keine festen Lagerplätze für die Artikel gibt, sondern diese dynamisch vergeben werden. Dadurch, dass die Lagerplätze jedoch im ERP-System hinterlegt werden können, ist der Überblick nichts-desto trotz gegeben.

Vorteile

  • Vermeidung von Leerräumen
  • Senkung von Lagerkosten
  • flexible Reaktion auf wechselndes Sortiment/schwankenden Bestand
  • Zeitersparnis bei der Zuordnung von Waren zum Lagerplatz

Nachteile

  • hohe Anschaffungskosten (durch benötigte Software)
  • Abhängigkeit von der Software (bei einem Ausfall hoher Suchaufwand)
  • hoher Organisations-/Dokumentationsaufwand

Für welche Unternehmen macht die chaotische Lagerhaltung Sinn?

Welche Lagerhaltung für Ihr Unternehmen sinnvoll ist, hängt von dem Aufbau Ihres Geschäfts ab. Die chaotische Lagerhaltung kann sinnvoll sein, wenn Sie ein großes Lager mit hohen Kapazitäten haben, Ihr Bestand sich beispielsweise jahreszeitbedingt regelmäßig ändert und Ihr Lager eine hohe Umschlaghäufigkeit aufweist. Außerdem ist es von Vorteil, wenn bereits eine Software im Einsatz ist, welche die chaotische Lagerhaltung abbilden kann bzw. ein Erwerb geplant ist.

Chaotische vs. Statische Lagerhaltung

Die statische Lagerhaltung ist das Gegenstück zur chaotischen Lagerhaltung. Dabei ist für jeden Artikel ein fester Lagerplatz definiert, sodass die Ware immer am gleichen Ort zu finden ist.

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.