Begriffe auf den Punkt gebracht

VR

Theo Technologiedolmetscher

Virtual Reality (abg.: VR, Deutsch: Virtuelle Realität) bezeichnet eine durch Hard- und Software erschaffene künstliche Wirklichkeit beziehungsweise eine vom Computer erzeugte Realität. In der Regel werden für VR eine Datenbrille, Kopfhörer und Controller eingesetzt.

Elemente der Virtual Reality

Der Kern der Virtual Reality ist die VR-Brille. Auf zwei hochauflösenden Displays werden die künstlich erzeugten Bilder gezeigt. Dadurch wird die menschliche Ausdruckskraft erweitert.

Anwendung der Virtual Reality in der Praxis

Ein Beispiel wäre ein simulierter Flug in einem Raumschiff.

Auch in Unternehmen findet das Konzept der Virtual Reality bereits Anwendung. Es können beispielsweise 3D-Anwendungen eingesetzt werden, um Produkte zu konfigurieren und erlebbar zu machen. So kann man beispielsweise seine neue Küche bereits betreten oder sich in das neue Auto hineinsetzen und die Ausstattung immer wieder neu konfigurieren.

VR vs. AR

Virtual Reality wird manchmal mit Augmented Reality (abg.: AR) verwechselt oder gleichgesetzt. Bei der AR handelt es sich allerdings um eine erweiterte Realität. Bei der virtuellen Realität taucht der Nutzer vollständig in die erschaffene Realität ein und blendet die physische Realität aus, während sie bei der Augmented Reaility weiterhin wahrgenommen wird.

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.